Schwäbisches Ponytreffen 2019 beim Reitverband Schwaben

Siegerehrung Schwäbischer Ponypreis Dressur Klasse E: 1. Mia Sechtenbeck, 2.Leonie Wagner, 3. Max Beck, 4. Lena Beck, 5.Charlene Pichler, 6.Samira Meir (Foto: Reitverband Schwaben)
 
Die Erfolgreichen Mannschaften beim Landes Pony Turnier: Kim Cronauer, Josephine Ruppert, Jana Reichl, Annika Bamberg, Leonie Wagner, Cilia Marie Oberhuber, Charlene Pichler, Charlotte Haas, Eva Maria Scherer, Aline Schmiedrer, nicht auf dem Bild Isabel Reiter (Foto: Reitverband Schwaben)
Zum Abschluss der Saison lud auch dieses Jahr der „Fachbeirat Pony“ des Reitverband Schwaben zum traditionellen „Ponytreffen“ ein. Der Möglichkeit zum Austausch und Information stellten sich Verbandsjugendleitung Bernd Miller, Sabine Renauer-Schnell, Fachbeirat Thomas Bamberg und Ehrenvorsitzender Wulf-Dieter Mittelstrass.

Das „Ponyteam Schwaben“ war dieses Jahr erfolgreich auf dem Landesponyturnier und konnte den Springpokal der Klasse L, sowie den Mannschaftsdressurpokal gewinnen. Der Dank des Ponyteams geht besonders an die Firmen Logistik³, Gersthofen, Scheiffele-Schmiederer KG, Egling und Reitsport Rudolph, Königsbrunn für ihre Unterstützung, sowie an alle Eltern, die alles, (z.B. mit Fahrdiensten zum Training auf Lehrgänge und Turniere), erst möglich gemacht haben.

Nach der offiziellen Begrüßung wurden Ehrungen des „SVS-Cup, Logistik3-Cup & "Schwäbischer Ponypreis“ vollzogen. Über den „Schwäbischen Ponypreis“ in der Dressur Kl. E freuten sich: Mia Sechtenbeck, Leonie Wagner, Max Beck, Lena Beck, Charlene Pichler, Samira Meir und Sophia Haas. Im Springen Kl. E traten Samira Meir, Lena Beck, Leonie Wagner, Franziska Zeller, Amelie Gistl und Anika Miehle hervor. Beim „Schwäb.Ponypreis“ Dressur Klasse A lagen vorne: Juliane Kamenz, Charlotte Haas, Edda Jaberg, Sophie Herfert, Kristin Mertens und Josefine Schmid. Besondere Ehrung auch für den „Ponypreis“ im Springen Kl. A, Charlotte Haas, Carlotta Reisacher, Guiliana Angerer und Annika Bamberg. Für den „SCS Cup“ Dressur Kl. A** qualifizierten sich Edda Jaberg, Juliane Kamenz und Annika Bamberg. Im „SCS Cup“ Springen Kl. A** konnten Alina Schmiederer und Charlotte Haas die Ehrung entgegennehmen. In der Klasse L im „Logistik3 Cup“ Dressur waren Annika Bamberg, Kristin Mertens, Kim Cronauer, Josephine Ruppert, Jana Reichl, Emily Rother über die feierliche Ehrung mächtig stolz. Mit besonderer Leistung behauptete sich Ella Neff im „Logistik3-Cup“ Springen in der Klasse L.

Der „Fair Play Preis 2019“ ging an Alina Schmiederer. Sie wurde wegen ihres vorbildlichen Verhaltens auf Turnieren, gegenüber ihrem Pony, dem respektvollen Umgang mit anderen Teilnehmern und weiteren beteiligten Personen, mit diesem Preis ausgezeichnet.

Die Verabschiedung aus dem Ponykader aufgrund des Erreichens der Altersgrenze folgte. Charlotte Haas und Kim Cronauer mussten ausscheiden. Beide waren mehrere Jahre fester Bestandteil des Kaders und hinterlassen eine Lücke, die von jungen Reiterinnen nun wieder gefüllt werden muss. Charlotte konnte Erfolge im Springen bis zur Klasse L vorweisen und wurde dieses Jahr 5. bei den Bayerischen Meisterschaften. Kim erritt sich in der Dressur Erfolge auf ihrem Pony bis zur Klasse M und war in der Klasse L siegreichl

Thomas Bamberg gab einen interessanten Ausblick auf das Jahr 2020. Vorgestellt wurde der neue „Schwäbische Jugend Cup 2020“.
Er gab einige erste Eckdaten: Springen in den Klassen E, A und L. Dressur in den Klassen E und A in den Klassen: Klasse E: LK 0 & 6, Klasse A: 6 & 5, Klasse L: 5 & 4. Keine Anmeldung, keine Startgebühr, es werden alle Reiter, die starten gewertet. Startberechtigt sind alle U18, die Mitglied in einem Reitverein im Regionalverband Schwaben sind.
Rückfragen hierzu an Thomas Bamberg Tel. 0178/3474134.

Mit gemütlichem Beisammensein, mit Anregungen und interessanten Gesprächen ging der Abend zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.