Verletzte nach Verkehrsunfall in Merching

Der verletzte Autofahrer konnte mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Augsburg geflogen werden. (Foto: Benjamin Hille)

Eine Autofahrerin hat ein Stoppschild übersehen, woraufhin sie gegen ein anderes Auto raste. Der hierdurch verletzte 41-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum geflogen werden.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 50-Jährige am Dienstag, gegen 10 Uhr, mit ihrem Auto die Unterberger Straße Richtung Merching.

An der Einmündung zur Kreisstraße AIC 12 missachtete sie ein Stoppschild, wodurch die Autofahrerin einem 41-Jährigen, der ebenfalls Richtung Mering unterwegs war, die Vorfahrt nahm.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß in den angrenzenden Acker geschleudert. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch der 41-Jährige, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die 50-Jährige wurde von einem herbeigerufenen Rettungswagen in das Krankenhaus Friedberg gefahren. Der verletzte 41-Jährige konnte mit einem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum Augsburg geflogen werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von zusammen etwa 6 000 Euro. Da die Autos nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese abgeschleppt werden. (pm) 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.