Der Jugendtreff Mering ist für viele ein zweites Zuhause

Nathalie Gronau und Yahya Yildez leiten den Meringer Jugendtreff, der für viele Jugendliche ein zweites Zuhause ist.
Mering: Jugendtreff | Jugendliche ab der 5. Klasse können die Einrichtung besuchen. Auch in den Ferien ist – mit Ausnahme der Weihnachtsferien - ein attraktives Programm geboten

Viele Eltern arbeiten bis zum Abend. Um nicht allein zu sein oder Unterstützung bei Hausaufgaben oder familiären Schwierigkeiten zu erhalten, nutzen ihre Kinder die Zeit nach der Schule, um in den Meringer Jugendtreff zu gehen. Dort treffen sie Freunde, mit denen sie Musik hören, spielen und beim gemeinsamen Kochen neue Gerichte kennenlernen. Auch in den Ferien ist an einigen Tagen geöffnet. Ende Januar steht eine dreitägige Freizeit auf dem Programm.

Die 26-jährige Sozialpädagogin Nathalie Gronau arbeitet seit November 2017 als Leiterin des Jugendtreffs Mering. Die Arbeit macht ihr viel Spaß und sie erzählt, dass die Jugendlichen zu ihr großes Vertrauen hätten. „Sie berichten mir unter vier Augen von Sorgen, Ängsten und Problemen“, sagt sie. Außerdem teilen sie mit ihr den Schulalltag. Sie hilft auch bei Bewerbungen oder der Stellensuche. Da sie viele administrative Aufgaben erfüllen muss wie Abrechnungen, Dokumentation, Planung und Tagungen in anderen Gremien, steht ihr seit 1. September der 41-jährige Sozialpädagoge Yahya Yildez zur Seite. Er arbeitete vorher in einem Augsburger Kinderzentrum, als Lehrer und Touristenführer und ist für die Aufrechterhaltung des Offenen Betriebes verantwortlich.
Der Jugendtreff ist montags und dienstags von 13.15 bis 18.30 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags gibt Fabian Wölfle ab 16 Uhr Nachhilfe. Am Mittwoch kocht Nathalie Gronau ab 14 Uhr mit den Besuchern ein vegetarisches Essen. „Wir hatten schon Thai Curry, vegetarische Bolognese oder Süßkartoffelsuppe“, verrät sie. Die Jugendlichen sollen sehen, dass auch fleischloses Essen gut ist und exotische Gerichte kennenlernen. Donnerstags können die Jugendlichen ab 14.30 Uhr Zutaten für ein Gericht einkaufen, das sie gemeinsam zubereiten. „Außer Burger und Schnitzel gab es schon einmal Waldfrucht-Tiramisu und Rinderbraten“, erinnert sie sich. Ab und zu backen sie Kuchen oder Plätzchen. Am Freitag hat die Einrichtung von 15 bis 22 Uhr geöffnet.

Auch in allen Ferien – ausgenommen sind die Weihnachtsferien – bietet das Team des Jugendtreffs interessante Aktionen an. Am 31. Oktober gibt es eine Halloween Party mit Disco in der Soundmühle. Dazu sollen die Besucher verkleidet kommen. Am 2. November bleibt der Jugendtreff geschlossen. Für Ende Januar plant die Leiterin ein dreitägiges Schneewochenende auf einer abgelegenen Hütte bei Bobingen. Vom 25. bis 27. Januar besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu spielen, auch Geländespiele und eine Nachtwanderung sind vorgesehen. Wer Interesse hat, soll sich schon jetzt das verbindliche Anmeldeformular im Jugendtreff abholen.

Info: Der Jugendtreff Mering befindet sich in der Bouttevillestraße 23 a, 86415 Mering und ist tel. unter 08233/4103 oder über die E-Mail-Adresse jugendtreff-mering@ejv-aichach-friedberg.de erreichbar. Er hat auch eine Facebook-Seite.

Öffnungszeiten:
Mo und Di 13.15 -18.30 Uhr
Mi 14 bis 19.15 Uhr
Do 14.30 bis 20.30 Uhr
Fr 15 bis 22 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.