Erneut gemeinsame CSU-Kreistagskandidaten im Landkreissüden

Steindorfs CSU-Ortsvorsitzender Georg Hermann (von links) leitete die Wahlen über die Vorschläge der Ortsverbände Mering und Steindorf für die CSU-Kreistagsliste. Die Kandidaten der VG Mering werden angeführt von Merings designiertem CSU-Bürgermeisterkandidaten Florian A. Mayer. Es folgen Georg Resch, Silvia Braatz, Anton Schlickenrieder und August Drexler sowie Karl-Heinz Brunner. (Foto: Sebastian Heiss)
Mering: Gasthaus Schlosserwirt |

Florian A. Mayer führt erneut CSU-Kreistagskandidaten der Verwaltungsgemeinschaft Mering an

Mering. Die Spannung war zu spüren als die CSU-Ortsverbände Mering und Steindorf in einer gemeinsamen VG-Versammlung ihre Kandidatenvorschläge für die CSU-Kreistagsliste wählten. Die CSU-Ortsvorsitzenden Florian A. Mayer (Mering) und Georg Herrmann (Steindorf) hatten zum zweiten Mal zu einer gemeinsamen Versammlung geladen, um nach basisdemokratischer Manier ihre Mitglieder über die Kandidatenvorschläge abstimmen zu lassen. Zu den Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Meirng gehört auch Schmiechen, die jedoch keinen eigenen CSU-Ortsverband mehr haben und stattdessen im Ortsverband Steindorf integriert sind. Tatsächlich war der Schlosserwirt in Mering gut besucht. Mit etwa 50 Teilnehmern und mehr als 30 Wahlberechtigten war das Interesse wieder sehr groß.

Sechs Kreistagskandidaten aus dem Landkreissüden

Unstrittig war bereits im Vorfeld, dass Florian A. Mayer als Meringer CSU-Bürgermeisterkandidat die Kandidaten anführen solle. So wurde Mayer auch einstimmig als Listenführer der VG-Kandidaten gewählt. Der CSU-Bürgermeisterkandidat und stellv. CSU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag bedankte sich anschließend für das große Vertrauen: „Ich möchte die erfolgreiche Arbeit der Meringer CSU-Kreisräte in den kommenden sechs Jahren fortsetzen.“ Anschließend stellten sich die weiteren Kandidaten Georg Resch, Silvia Braatz, Anton Schlickenrieder, August Drexler und Karl-Heinz Brunner in der Reihenfolge Ihrer VG-internen Platzierung vor. Alle wurden anschließend ohne Gegenkandidaten von der Versammlung bestätigt. 

Überörtliche Themen sind Radwege, Straßen und Rathausneubau

Die Gelegenheit einer gemeinsamen Versammlung der CSU-Ortsverbände in der Verwaltungsgemeinschaft Mering nutzen die CSU-Ortsverbände anschließend, um ortsübergreifende Themen zu besprechen. Neben einem Ausbau der Radwegeverbindungen im südlichen Landkreis und dem geplanten Neubau des Ratshauses in Mering war auch der Straßenbau ein Thema. Dabei lag den Beteiligten vor allem die Sicherheit und die Verkehrsbelastung der Bürger am Herzen. Dabei bleibt die CSU bei den bereits bekannten Positionen in Sachen West- und Nordumfahrung von Mering. Demnach kommen nur reine Ortsumfahrungen in Frage, jedoch kein autobahnähnlicher Ausbau. Des Weiteren sollen alternativ verkehrsberuhigende Maßnahmen zur Entlastung geprüft werden und Projekte nur ortsübergreifend geplant und abgesprochen werden, so die CSU-Ortsvorsitzenden Florian A. Mayer (Mering) und Georg Hermann (Steindorf).

Bild: Steindorfs CSU-Ortsvorsitzender Georg Hermann (von links) leitete die Wahlen über die Vorschläge der Ortsverbände Mering und Steindorf für die CSU-Kreistagsliste. Die Kandidaten der VG Mering werden angeführt von Merings designiertem CSU-Bürgermeisterkandidaten Florian A. Mayer. Es folgen Georg Resch, Silvia Braatz, Anton Schlickenrieder und August Drexler sowie Karl-Heinz Brunner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.