Neuwahlen bei der SPD Mering

Mering: AWO Begegnungsstätte |

Markus David tritt nicht mehr an

Künftig führt der 29 jährige Fachinformatiker und Juso-Vorsitzende von Aichach-Friedberg,
Christian Gerold, auch die SPD Mering als erster Vorsitzender an. Der bisherige
Amtsinhaber, Markus David, ist nach sechs Jahren an der Spitze des Ortsvereins nicht mehr angetreten, wird aber als Schriftführer weiterhin im Vorstand mitarbeiten.
"Wir haben das große Glück im Ortsverein, junge Leute an Bord zu haben, die mit viel
Engagement und Tatendrang neue Ideen einbringen. Denen möchte ich rechtzeitig die
Chance geben, Verantwortung zu übernehmen. Christian ist der richtige Mann für das Amt."
ist Markus David überzeugt. Als Fraktionssprecher im Marktgemeinderat für die Fraktion der SPD und parteifreie hat David ohnehin eine Schlüsselrolle in der sozialdemokratischen
Partei Merings.

Kein "Weiter so"

Eine weitere große Aufgabe wird es sein, die SPD nach den verheerenden Wahlergebnissen wieder flott zu kriegen. Markus David wies darauf hin, dass auch das ein Grund war, als Vorsitzender den Platz zu räumen. “Man muss attestieren, dass ein ‘Weiter so’ nicht funktionieren wird. Nicht in Berlin, nicht in München und auch nicht in unserem Ortsverein. Der Frustration muss nun ein Aufbruch folgen. Dazu leiste ich meinen Beitrag.”


SPD ist verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner

In seiner Antrittsrede hat Christian Gerold seine Vorhaben erklärt und bekundet, Mitglieder
zu aktivieren und neue Mitglieder zu gewinnen. Außerdem soll der Ortsverein transparenter
werden und die Bürgerinnen und Bürger zum mitmachen motivieren. Ein großes Anliegen ist es dem neuen Vorsitzenden, dem rauen Ton in den sozialen Medien mit mehr Sachlichkeit zu begegnen. “Heute werden dort Töne angeschlagen, für die man sich bis vor kurzem noch geschämt hätte,” bedauert Christian Gerold und bekräftigt, dass er dazu bereit ist, die Herausforderung anzunehmen und alles daran setzt, dass die SPD Mering auch in Zukunft verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger zu sein.

Gerold führte weiter aus, “Wir betreiben Politik nicht als Selbstzweck, sondern um das Leben unserer Familien, Freunde, Nachbarn, Kollegen und aller Mitmenschen besser zu gestalten.” Im weiteren Wahlverlauf wurde Andreas Widmann für weitere zwei Jahre als Stellvertreter bestätigt. Kassier ist Jaromir Prochazka und die Protokolle führt nun Markus David.

Beisitzer im Ortsvereinsvorstand sind Stefan Hummel, Olaf Göltl, Julia Rieger, Manuela
Elbers und Irmgard Singer-Prochazka sowie Hartmut Jänel, Klaus Eser und Bürgermeister
Hans-Dieter Kandler.

Der neue Vorstand ist weiblicher geworden; das Verhältnis zwischen Jung und Alt ist sehr
ausgewogen, war man sich nach Abschluss des Wahlgangs einig. Der Ortsverein ist für die
nächsten Jahre sehr gut aufgestellt.
Bildrechte: SPD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.