Freundeskreis Altmühlsee Festspiele ehrt den Muhrer Schlossherren

Von links: Daniela Stöhr, Michael Reidelshöfer, Conny Bohrmann-Burger, Ernst Meier-Lämmermann, Hilde Bickel, Renate Schneider, Silke Böck, Andreas von Le Suire, Bgm. Rampe, Angelika Tyrolt-Merk. Foto/Text: pm


Die Vereinsmitglieder trafen sich im März zur alljährlichen Mitgliederversammlung.

Nachdem erster Vorsitzender Andreas von Le Suire die letzte Spielsaison 2017 Revue passieren ließ und von der erfolgreichen Sommersaison berichtete, gab er bekannt, dass er als

1. Vorsitzender und Hilde

Bickel als 2. Vorsitzende nicht mehr zur Wahl stehen. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich bei der zweiten Vorsitzenden für ihr langjähriges Engagement und die harmonische Zusammenarbeit.

Nach einer reibungslosen Wahl stellte Armin Handl das neu gewählte Team des Vereins "Freundeskreis Altmühlsee-Festspiele e.V." vor:

Nach 15-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit übergibt 1. Vorsitzender Andreas von Le Suire nun sein Amt an ein junges Führungsteam mit Michael Reidelshöfer an der Spitze. Hilde Bickel, seit 8.11.2004 in der Vorstandschaft tätig, übergibt den Posten des zweiten Vorsitzenden an Martin Huber, einem langjährigen Freund der Festspiele. Wieder gewählt wurden Schriftführer Ernst Meier-Lämmermann und Kassiererin Silke Böck. Das neue Team wird unterstützt von den Beisitzern Renate Schneider und Conny Blohmann-Burger.

Verabschiedetet wurden mit einem Blumenstrauß die Beisitzer Angelika Tyrolt-Merk und Daniela Stöhr. Herr Bürgermeister Rampe übernahm die ehrenvolle Aufgabe, dem Muhrer Schlossherrn, Herrn Andreas von Le Suire, die Urkunde zur Ernennung des Ehrenvorsitzenden des Vereins zu überreichen. In einem kurzen Rückblick erzählte Herr Bürgermeister Rampe von den Ursprüngen der Altmühlsee-Festspiele und dem Engagement des Geehrten. So fasste Altbürgermeister Roland Fitzner den Plan, über einen neu zu gründenden Freundeskreis die in Aussicht gestellten Festspiele praktisch wie finanziell unterstützen zu lassen. Als es darum ging, eine Mannschaft für den jungen Verein aufzustellen, lag es nahe, an den Muhrer Schlossherrn zu denken. Am 8.12.2003 wurde bei der Gründungsversammlung Herr von Le Suire einstimmig zum ersten Vorstand gewählt. Unter seiner Führung gelang es dem neugegründeten Freundeskreis, zusammen mit der Gemeinde, die Muhrer Altmühlsee-Festspiele zu einem kulturellen Höhepunkt in der Region werden zu lassen. Seine verbindliche eloquente Art verhalf dem Freundeskreis immer wieder von verschiedenster Seite Unterstützung zu erhalten und Freunde zu gewinnen.

Auch war er bei den jeweiligen Schauspielern, den Intendanten, den Vereinsmitgliedern, wie bei allen Festspielbesuchern geschätzt, ja in hohem Maße beliebt.

Die Festspielaufführungen, die dank seiner Zustimmung und dank der Mithilfe seiner Frau Mechthild im Schlosspark stattfinden konnten, gehörten zudem immer zu den Höhepunkten in den Theaterspielzeiten.

Abschließend galt der Dank allen Vorstandsmitgliedern für ihr außerordentliches Engagement. Die langjährige Beisitzerin Renate Schneider übergab dem Ehrenvorsitzenden und leidenschaftlichen Saunagänger im Namen der Vorstandskollegen einen Bademantel und Hilde Bickel einen Schmuckanhänger.

Zum Abschluss gab Herr Bürgermeister Rampe eine Übersicht der kommenden Saison. Gespielt werden "Ein Sommernachtstraum" sowie "Der Kontrabaß". Als musikalisches Highlight darf wieder die "Klassik am See", direkt auf der Seebühne in Schlungenhof gewertet werden.

Dem neuen Team wünscht er weiterhin viel Spaß und Freude bei der Unterstützung der Altmühlsee-Festspiele.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.