3 Männer - 3 Säulen 3 Stücke

Nur zusammen funktioniert es, darin sind sich Michael Reidelshöfer (Vorsitzender Freundeskreis), Harald Molocher (Intendant) und Bürgermeister Dieter Rampe einig: Einer das Außenrum, einer das Theater und einer die Finanzen. Foto/Text: Jessica Frank


"Eine tolle Geschichte, einfach klasse", zeigte sich Intendant Harald Molocher über seine Zeit hier in Muhr am See und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Freundeskreis der Altmühlsee-Festspiele sehr glücklich und positiv überrascht. Rund 60 Personen des Helferkreises waren hier an den 15 Vorstellungen insgesamt im Einsatz, um den Gästen auch neben dem Theater einen rundum schönen Abend zu bescheren. Aber auch seitens der Gemeinde habe er selten etwas so kontinuierlich Zuverlässiges und Freundliches erlebt.

Etwas ganz Besonderes!

"Wo gibt's das denn sonst, dass man zwei Bühnenbilder parallel zur Verfügung hat und auch kurz vor oder sogar während der Vorstellung entscheiden kann, ob man innen oder außen spielt?", so der Intendant weiter. Auch wenn das Flair außen natürlich ganz besondere Effekte und Flair ermöglicht.

Leider hat das Wetter den Festspielen doch den einen und anderen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass die Zuschauerzahlen mit rund 1500 leicht unter dem Ziel geblieben sind. Dabei ziehen die Festspiele weite Kreise: Selbst aus Nürnberg kommen die Zuschauer, um die einmalige Atmosphäre zu genießen. Und, wer da war, war begeistert! Und so kann Bürgermeister Dieter Rampe am Ende doch mit einer schwarzen Null entspannt in die nächste Saison blicken und sich auf tolle Stücke freuen.

15 Jahre Altmühlsee-Festspiele

Auf gleich drei Stücke dürfen wir uns 2019 freuen: Dem Familienklassiker "Momo" von Michael Ende, "Er ist wieder da" mit Gerhard Jilka in der Hauptrolle und einem dritten Stück, das noch geheim ist, aber "genial wäre, um das 15-jährige Jubiläum der Festspiele zu begehen", so Molocher. Außerdem komme auch der Sonntag als Spieltag dazu und ein zusätzliches Wochenende, sodass es insgesamt 23 statt 15 Vorstellungen geben wird.

Die 6-wöchigen Festspiele sollen allerdings das Highlight des neuen Programms bilden, welches sich mit verschiedenen Veranstaltungen über das ganze Jahr ziehen wird - beispielsweise mit einem Kinderstück zu Weihnachten. Oder einem Poetry-Slam-Abend an einem besonderen Ort, ergänzt Molocher begeistert, der noch weitere solcher Spielorte im Kopf hat.

Klassik am Altmühlsee

Das einzige klassische Event am See weit und breit genießt ein Alleinstellungsmerkmal und wird unter der musikalischen Leitung und des Engagements von Stefan Hofmann und aufgrund seines außergewöhnlichen Flairs auch 2019 seinen festen Platz im Programm haben.

Jetzt schon an Weihnachten denken!

Noch vor Weihnachten soll der neue Spielplan stehen und die Karten erhältlich sein - eine hervorragende Geschenkidee!

(jf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.