Waldbaden und Qigong

 Anlässlich der bundesweiten Waldtage lädt der Schlosspark Dennenlohe am Samstag und Sonntag (15. und 16. September) zusammen mit der Waldtherapeutin Alexandra Thiele zum Waldbaden im Schlosswald ein.

Die Teilnehmer tauchen ein in die wunderbare Atmosphäre des Waldes und öffnen ihre Sinne für die wohltuenden und vielfältigen Waldimpressionen. Atmen die Waldluft und den Duft der Erde und der Pflanzen ein, nutzen die stärkende Wirkung der bioaktiven Stoffe und Terpene. Im Zusammenspiel mit den Farben und Formen, Gerüchen und Geräuschen des Waldes erholen sich die Teilnehmer, kommen zur Ruhe, finden Entspannung, tanken auf und fühlen sich erfrischt. Der Wald als Ort, der allen gut tut, ein Platz, an dem die Teilnehmer Kraft schöpfen können.


Waldbaden ist eine Entspannungsmethode, um bei sich anzukommen, die Freude an der Langsamkeit neu zu entdecken und bewusst im Hier und Jetzt zu sein. Begleiten werden Sie Impulse in Form von: Achtsamkeitsübungen - Atemübungen, Meditation - Sinneswahrnehmungen - Schlendern, langsames Gehen - sanften Bewegungen, Qigong - Stille und Solozeit.


Dieses bewährte Gesundheitsverfahren stammt aus Japan und ist seit den 1980ern im

Gesundheitssystem unter dem Namen Shinrin Yoku etabliert.


Weltweite wissenschaftliche Studien belegen laut Veranstalter eine vielfache Wirkung dieser naturverbundenen Entspannungsmethode auf Körper, Seele und Geist. Der Ruhenerv wird aktiviert, Stresshormone reduziert, der Blutdruck reguliert, das Immunsystem gestärkt.


Weitere Informationen zu den Kursen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter der E-Mail projekt@dennenlohe.de. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.