Automobilslalom in Bergen

Wann? 28.07.2018

Wo? MSC Jura, 91790 Bergen DEauf Karte anzeigen
Bergen: MSC Jura |

Ende Juli ist es wieder soweit…. der MSC Jura lädt ein zum 51. + 52.
Automobilslalom am 28./29. Juli nach Bergen.

Das kleine Örtchen Bergen, oben am Jura gelegen, freut sich wieder auf zahlreiche Fahrer aus ganz Deutschland.
Das Fahrerlager ist wieder rund um die Fa. BIG Baumaschinen angesiedelt.
Die Papier- und technische Abnahme wird ebenfalls dort abgewickelt. Auf der Bergstrecke von Reuth unter Neuhaus hoch nach Bergen wird am Samstag der aus den vergangenen Jahren bekannte flüssige Automobilslalom gestellt. Am Sonntag gibt es dann eine komplett neue Strecke für die Fahrerinnenund Fahrer. Dann sind auch die Eigenbau-/Formelfahrzeuge startberechtigt. Diesen Schritt machten die Veranstalter auch aufgrund der Tatsache das viele Zuschauer am Sonntag nachmittags zum Slalom
kommen, und auch etwas von der Veranstaltung mitbekommen wollen. Deshalb
wird am Sonntag auf Höhe der Kehre gestartet und in Richtung Bergen gefahren, dort wenden die Fahrzeuge auf Höhe der Verkehrsinsel und fahren den Parcours zurück ins Ziel. Start der Veranstaltung ist jeweils um 08:00 Uhr,
Für beide Tage hoffen die Macher des MSC Jura auf ein Teilnehmerfeld
jenseits der 100er-Marke.

Veranstalter verzichtet auf Pokale und hofft auf „Spenden für Aria“

„Heuer werden wir auf Pokale verzichten und Geldpreise für die 3 erstplatzierten je Klasse ausgeben. Die Sieger dürfen dann freiwillig ihr Preisgeld spenden.“, so die Aussage der MSC-Verantwortlichen. In Stopfenheim, dem Gründungsort unseres Vereins, braucht die kleine Aria aufgrund eines angeborenen Herzfehlers dringend ein Spenderherz. Darum hat sich die Vorstandschaft des MSC Jura zu dieser Aktion entschlossen. Der gesammelte Betrag wird seitens des MSC Jura „verdoppelt“.

!! Am Samstag wird die Siegerehrung aller Klassen am Abend nach Ende der letzten Klasse durchgeführt !!

In Bergen finden die Meisterschaftsläufe 7 und 8 zur Deutschen NAVC Slalommeisterschaft statt. In einigen Klassen werden bereitsVorentscheidungen um die begehrten Deutschen Meisterschaftstitel fallen. Auch unsere Freunde vom MSC Kitzbühel und Gaststarter aus der lokalen Slalomszene werden erwartet.

Zahlreiche Lokalmatadoren werden in Bergen am Start sein um die nötigen Punkte für die Deutsche und Nordbayerische Slalommeisterschaft einzufahren. Thomas Winter ist das Bergener-Zugpferd und hofft vor heimischer Kulisse in der Wertungsklasse 3 aufs Podest fahren zu können. Die beiden Thalmannsfelder Martin und René Ehrngruber starten in Klasse 2 und Vater Martin kann am Wochenende frühzeitig den Meistertitel einfahren. Ebenfalls am Start sind der Sportliche Leiter des MSC Jura Johannes Enderlein und Sohn Tobias, sie starten in Klasse 5 und wollen hier um den Klassen- und Gruppensieg mitfahren. Ebenfalls in dieser Klasse starten die Nachwuchsfahrer des MSC, Tim Kattinger, Leopold Bornschlegl und Manuel Bayerlein. Sie sind erst kürzlich in die Slalomszene eingestiegen und wollen mit ihrem frisch aufgebauten BMW in der Wertung der Nachwuchsfahrer vorne dabei sein. Mit Rainer Kohl, Christopher Knorr, Stefan Hüttinger, Fabian Lutz und Marcus Bohlig starten weitere MSC-Fahrer in der starken Klasse 5.

Bei den verbesserten Fahrzeugen werden natürlich auch einige Fahrer vom MSC Jura starten; Michael Feyl und Frank Kehlenbeck mit ihren FIAT Abarth´s. Barbara Schmid und Ralf Rausch auf Ford Fiesta und Matthias Bittner auf seinem Formel 4 Eigenbau.

Die Organisatoren um Vereinsvorstand Günter Zischler freuen sich auf ein tolles Motorsportwochenende in Bergen bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt – der EINTRITT ist übrigens FREI !

Wir verzichten heuer ganz bewusst auf Pokale für die Sieger,
sondern geben Geldpreise aus; diese "dürfen" die Fahrerinenn und Fahrer dann "spenden für die kleine Aria"
Wir unterstützen damit einen guten Zweck und hoffen der Kleinen helfen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.