Ehrenamtstag der Hilfsorganisationen

Das Bild zeigt den Vorstandsvor sitzenden des ACO e.V., Thomas Mitchell, mit Landrat Martin Sailer (von links). Foto: ACO e.V.


Auf Einladung des ACO e.V. kamen vor Kurzem zahlreiche Hilfsorganisationen in den Hof der Siemensstraße 6 und präsentierten sich der Öffentlichkeit.

Teilgenommen haben das BRK Augsburg-Land, der Malteser Hilfsdienst mit dem Kriseninterventionsteam, die Freiwillige Feuerwehr Neusäß, das Polizeipräsidium Schwaben Nord mit der mobilen Wache, die Bereitschaftspolizei Königsbrunn, der VdK, der Seniorenbeirat Neusäß, sowie die Verkehrswacht Augsburg.

Alle Organisationen stellten ihre Arbeit vor. Die Verkehrswacht Augsburg bot ein Rollator-Training "Sicher unterwegs-Senioren im Straßenverkehr" an, die Bereitschaftspolizei informierte über die Arbeit der Polizei und bei ihrem Einstellungsberater hatten junge Erwachsene die Möglichkeit, sich über den Polizeiberuf zu informieren.

Die Stadtkapelle Neusäß, die Blue Notes Bigband der Musikschule Neusäß und die Irish-Folk Band Moontire umrahmten den Tag musikalisch. Ein Busunternehmen unterstützte das Fest mit einem Shuttle-Service aus den Neusässer Stadtteilen. Eröffnet wurde der Tag mit Böllerschüssen von den Schwarzpulverschützen 1885 der TSG Augsburg.

Der Vorstandsvorsitzende des ACO e.V., Thomas Mitchell, begrüßte in seiner Ansprache auch zahlreiche Ehrengäste. Landrat Martin Sailer, Polizeipräsident Michael Schwald sowie der 1. Bürgermeister der Stadt Neusäß, Richard Greiner, richteten Grußworte an die anwesenden Gäste und die Mitwirkenden. Vor allem wurde das ehrenamtliche Engagement der mittlerweile knapp 170 Mitglieder des nun seit 30 Jahren bestehenden Vereins gewürdigt.

Greiner wurde zu diesem Anlass auch die Ehrenmitgliedschaft des ACO verliehen. Neben den ehemaligen 1. Bürgermeistern der Stadt Neusäß Dr. Manfred Nozar und Hansjörg Durz (jetzt MdB), dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Augsburg Theo Gandenheimer, ist der 1. Bürgermeister Richard Greiner nun das vierte Ehrenmitglied des ACO e.V..

Die Aktionsgemeinschaft Neusäß, vertreten durch Josefa Haschek und Karl-Heinz Wirth, überreichten dem ACO Vorstand auch ein Geschenk zum Vereinsjubiläum.

Leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht mit. Es regnete fast durchgehend, so dass nicht allzu viele Bürger den Weg in die Siemensstraße fanden. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Die überdachten Sitzplätze waren den ganzen Tag gut besucht und in einer Regenpause führten die Mitglieder vom Ritterorden des heiligen Jakobus Schwertkämpfe vor.

Später sorgte Zauberer Max Olbrich mit seinem Auftritt für staunende Gesichter und lustige Unterhaltung. Zum Abschluss der Feierlichkeiten wurde den Gästen eine Feuershow der Extraklasse geboten.

Für den ACO war der Tag ein voller Erfolg. Die teilnehmenden Hilfsorganisationen und das große Interesse der Bevölkerung zeigten den Organisatoren, dass der ACO ein fester Bestandteil von Neusäß ist und dessen Arbeit zum Wohl der Allgemeinheit eine hohe Wertschätzung erfährt.

von LeserReporter

ACO e.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.