Handgreiflicher Streit in Neusäß: 45-Jähriger und 66-Jähriger gehen aufeinander los

Zu Handgreiflichkeiten kam es bei einem Streit zwischen zwei Männern in Neusäß. (Foto: Christoph Maschke/Symbolbild)
Bei einem Streit zwischen zwei Männern ist es am Montagnachmittag in Neusäß zu Handgreiflichkeiten gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 16.55 Uhr zwischen einem 66-jährigen Autofahrer und einem 45-jährigen Radfahrer zu einem Streit in der Neusässer Lohwaldstraße.

Nach der Einmündung Adalbert-Stifter-Straße stieß der Autofahrer zunächst rückwärts in die Lohwaldstraße ein um zu wenden. Dabei übersah er jedoch den Fahrradfahrer, der ebenfalls die Straße entlangfuhr. Dieser konnte jedoch ausweichen, bevor es zu einem Unfall kommen konnte. Als er sich anschließend lautstark über die Fahrweise des 66-Jährigen beschwerte, beschädigte dieser wutentbrannt das Fahrrad des 45-Jährigen, indem er darauf eintrat.

Nach der Sachbeschädigung hielt der Radfahrer den Autofahrer fest, da dieser flüchten wollte. Es kam zum Gerangel auf dem Gehweg, bis der 45-Jährige letztendlich auf dem 66-Jährigen lag.

Als die Polizei den Ort des Geschehens erreichte, musste sie die beiden Streithammel voneinander trennen. Aufgrund widersprüchlicher Aussagen der beiden Männer sucht die Polizei Gersthofen nun Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben.

Hinweise zu dem Vorfall werden unter der Telefonnummer 0821/323-1810 erbeten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.