Schwerer Verkehrsunfall aus ungeklärten Gründen auf der A8

Zwei Schwerverletzte mussten am Mittwoch nach einem Verkehrsunfall zwischen Neusäß und Adelsried ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: Symbolbild: Simone Bühring-123rf.de)

In Gersthofen auf der A 8 Richtung Stuttgart kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Neusäß und Adelsried.

Eine 55-jährige Autofahrerin aus Esslingen kam mit ihrem Fahrzeug beim Spurwechsel, aus der Polizei derzeit noch unklaren Gründen, ins Schlenkern, was dazu führte, dass ihr Fahrzeug frontal unter einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug schleuderte und um die 100 Meter weit mitgeschleift wurde.

Dies hielt solange an, bis der 53-jährige Lastkraftwagen-Fahrer sein Fahrzeug zum Anhalten bringen konnte. Die Frau und ihr 64-jähriger Beifahrer  wurden schwerverletzt aus dem deformierten Fahrzeug geborgen und zur weiteren Behandlung mit einem Hubschrauber und Rettungswagen ins Klinikum Augsburg transportiert.

Um das deformierte Fahrzeug von der Fahrbahn bergen zu können, musste die Feuerwehr die Strecke Richtung Stuttgart für eineinhalb Stunden sperren. Nach etwa drei Stunden war die Fahrbahn wieder vollständig frei.

Der Verkehr, der aufgrund des Unfalls entstand, staute sich auf zehn Kilometer. Es entstand ein Sachschaden von 8000 Euro.

Die Autobahnpolizei Gersthofen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter Telefon 0821/3 2319 10 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.