Vergewaltigung in Neusäß: Polizei veröffentlicht Phantombild

Dieser unbekannte Mann wurde zur Tatzeit in unmittelbarer Tatortnähe gesehen. (Foto: Polizeipräsidium Schwaben-Nord)

Nachdem am 6. September ein 16-jähriges Mädchen in Neusäß vergewaltigt wurde, fahndet die Polizei nun mittels Phantombild nach dem Täter. Die junge Frau war nach einem Plärrerbesuch nahe dem Neusässer Bahnhof überfallen worden.

Das Mädchen hatte zu dem Täter kaum Angaben machen können, auf Basis mehrerer Zeugen hat das Landeskriminalamt nun allerdings ein Phantombild des mutmaßlichen Tatverdächtigen angefertigt.

Dieser unbekannte Mann (siehe Bild) sei zur Tatzeit in unmittelbarer Tatortnähe gesehen worden, berichtet die Polizei und bittet um Hinweise. Wer den Mann erkennt, wird gebeten, sich unter Telefon 0821/3233810 bei der Polizei zu melden. (jaf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.