Wohnwagen verliert Reifen auf der A8 bei Neusäß

Auf der A8 bei Neusäß verlor ein Wohnwagen am Donnerstagnachmittag zwei Reifen. (Foto: Heiko Kverling-123rf.com)

Ein 21-jähriger Mann fuhr mit seinem Wohnwagen am Donnerstag auf der Autobahn A8 Richtung Stuttgart. Das Fahrzeug verlor zwei Reifen und fuhr auf der Bremsscheibe weiter, bis er auf dem Standstreifen zum Stehen kam.

Gegen 16:30 Uhr fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Wohnmobil die Autobahn A8 in Richtung Stuttgart. Nach Angaben der Polizei verlor das Gefährt kurz nach der Anschlussstelle Neusäß die linke Zwillingsbereifung der Hinterachse und setzte mit der Bremsscheibe und der Achse auf der Fahrbahn auf. Der Fahrer steuerte sein Wohnmobil sofort auf den Seitenstreifen, wo er nach etwa 100 Metern zum Stehen kam. Die beiden verlorenen Reifen rollten unterdessen auf dem linken Fahrstreifen noch circa 150 Meter weiter und blieben auf der Fahrbahn liegen.

Weshalb das Fahrzeug die Reifen verlor ist bislang unklar. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Die Fahrbahn wurde auf einer Länge von etwa 50 Metern leicht durch Kratzer beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 3.500 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer wurden durch den Vorfall nicht geschädigt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.