Das „Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß“ spricht nun Chinesisch - mit Herz und Verstand!

Gruppenarbeit im Wahlkurs Chinesisch am Justus (Foto: Laura Bayer und Sarah Mack)
Wenn Spezialisten miteinander Chinesisch reden, verstehen Nicht- Eingeweihte nur Bahnhof – „Bitte kein Chinesisch!“, heißt es dann. Die Sprache des Landes der Mitte scheint unglaublich schwer zu sein.

Aufgrund der Globalisierung und der engen wirtschaftlichen Bindungen, auch im Rahmen der schnellen informationstechnologischen Entwicklung und Innovationsfreude Chinas, gewinnt die chinesische Sprache immer mehr an Bedeutung - auch an Schulen.
In Kooperation mit dem Schmuttertal-Gymnasium Diedorf bietet das Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß seit diesem Schuljahr den Wahlkurs Chinesisch an. Insgesamt 14 mutige Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 treffen sich wöchentlich, um beherzt, wissbegierig und freudig bei Frau Yelai Chen Chinesisch zu lernen. Die erfahrene Lehrkraft unterrichtet seit 2004 an bayerischen Gymnasien Chinesisch sowohl als Wahlkurs als auch als spät beginnende Fremdsprache.
„Klar, Chinesisch ist schwer! Jedoch ist die Begeisterung meiner Gruppe sehr groß. Nun müssen die Schülerinnen und Schüler lernen, einen Zugang zu dieser für sie ungewöhnlichen Sprache zu finden...“, so Yelai Chen.

In der Tat haben einige Schülerinnen und Schüler bereits durch ihre exakte Aussprache Talent bewiesen. Und sie wissen, Talent ist nicht alles, sie müssen viel Fleiß und Zeit investieren, um Erfolg zu haben und somit anderen Schülern einen Schritt voraus zu sein.

Yelai Chen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.