Der Watzmann ruft - Alpenrockmusical in der Stadthalle Neusäß

Neusäß: Stadthalle | "Der Watzmann ruft" als Neuauflage von Christian Auer begeistert in der vollbesetzten Stadthalle Neusäß. Das Alpenrockmusical erfanden in feuchtfröhlicher Nacht Joesi Prokopetz, Wolfgang Ambros und Manfred Tauchen. Sie ersannen zu Tauchens Bergbauernparodie Volkslieder, die Gailtalerin, Rock Songs in Mundart übersetzt, wie die G’nagelte Schuach und das berüchtigte Hollaröhdulliöh.

Der Erfolg des irrwitzigen Kampfs des Menschen mit dem Schicksalsberg ist seit 1974 ungebrochen. Die Basis von Auers Inszenierungskonzept bilden phantasievolle Masken, angefertigt von Frieder Kahlert und Perchtenmaskenschnitzer Josef Schmalhofer.

Dazu spielt die hochkarätige Watzmann-Band mit dem Gitarristen Frank Schimann. Den Vater und die Gailtalerin spielt der vom Film wie TV bekannte Schauspieler Jürgen Fischer. Hinzu kommt der stimmgewaltige Erzkomödiant Benedikt Bader. Unterstützt wurden die beiden Hauptdarsteller von den jugendlich erfrischenden Sängerinnen und Sänger von Young Stage.

Ein tolles, modern inszeniertes Alpenrockmusical!

Großen Dank auch an die Mitarbeiter der Stadthalle Neusäß für das sensationelle Bühnenbild, perfektes Licht und Ton.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.