„Selbst-bewusst-offen“ bei Frauenbund-Konferenz

Typisch katholisch! Ist das okay?
Neusäß: Begegnungsstätte St. Ägidius | 23. Februar 2018

Neusäß
„Selbst-bewusst-offen“ bei Frauenbund-Konferenz
Der KDFB-Bezirk im westlichen Landkreis Augsburg und Zusamtal traf sich zur Konferenz in Neusäß.

„Selbst-bewusst-offen“ heißt das aktuelle Schwerpunktthema des Frauenbunds. Dazu fand die jährliche Konferenz im KDFB Bezirk westlicher Landkreis Augsburg und Zusamtal beim Zweigverein Neusäß statt. Die Frauen gingen u. a. der Frage nach, "Typisch katholisch! Ist das okay?" Religionspädagogin Claudia Chmiel referierte über dieses Thema.
Außerdem informierte Diözesanvorsitzende Ulrike Stowasser über die Veranstaltungen des Diözesanverbandes, zum Beispiel den Diözesanfrauentag in Schwabmünchen, bei dem u. a. als prominente Gastrednerin Prof. Margot Käßmann, ehemalige Ratspräsidentin der EKD und Reformationsbotschafterin, über unsere Verantwortung als Christinnen in der Gesellschaft sprechen wird oder der Gesprächsreihe "Soziale Frauenberufe: Hoher gesellschaftlicher Nutzen für wenig Geld" und einer Imagekampagne des Bundesverbandes. Bezirksleiterin Irene Skarke dankte den Vorstandsfrauen für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2017 und warb für die Teilnahme an der Stifteaktion des Weltgebetstagskomitees (Durch das Recycling von Stiften unterstützt der Weltgebetstag ein Team aus LehrerInnen und PsychologInnen, das 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.) Ein ganz besonderer Dank ging an die Vorstandsfrauen aus Neusäß für die hervorragende Organisation der Konferenz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.