Stimmungsvolles Markttreiben

Stimmungsvoller Auftakt zum Weihnachtsmarkt Neusäß 2017. (Foto: Stadt Neusäß)
 
Weihnachtliches Ambiente verbreiten die Stände der Fieranten. (Foto: Stadt Neusäß)

In Neusäß beginnt am Freitag, 30. November, der beliebte Weihnachtsmarkt mit einem abwechslungsreichen Angebot und Rahmenprogramm. Um 19 Uhr eröffnet Bürgermeister Richard Greiner den Markt in der Remboldstraße, umrahmt vom Jugendblasorchester der Sing- und Musikschule Neusäß. Zuvor fand er auf dem Platz des Gasthof Schusters statt.

Autoren: Peter Stöbich, Dr. Andrea Faber und Florian Handl

Neben beliebten Klassikern wie der lebenden Spieldose der Ballettschule Bender, den Pferdekutschfahrten, der Glückswürfelaktion der Aktionsgemeinschaft Neusäß, bei der interessante Preise zu gewinnen sind, oder dem Nikolausbesuch wird wieder einiges Neues geboten. Dieses Jahr werden auch langjährige Fieranten sowie Unterstützer des Weihnachtsmarktes geehrt. Wer schon vorher durch die Budenstraße bummeln möchte, um nach schönen Weihnachtsaccessoires zu stöbern oder einen Glühwein zu trinken, kann dies heuer am Eröffnungstag bereits ab 16 Uhr tun. Es gibt ein breites Angebot an kulinarischen Genüssen und Schmankerln. Verweilen und ins Gespräch kommen kann man auch am lauschigen Weihnachtsmarktfeuer. Neusässer Schulen verkaufen Gebasteltes und Gebackenes für soziale Projekte.

Märchenzelt

Besonders freuen dürfen sich die Kinder auf das Märchenzelt am 3. und 4. Adventswochenende, in dem sie zu jeder halben und vollen Stunde kurzen Geschichten lauschen können. Tradition hat die bei Groß und Klein beliebte Lebende Krippe mit Schäfchen und Lämmern, seit langen Jahren betreut von Bauer Blank. Für weihnachtliche Klänge sorgen Standkonzerte an verschiedenen Plätzen des Geländes. Auch kulinarische Genüsse kommen nicht zu kurz, ein breites Angebot unserer Fieranten bietet Vielversprechendes für den Gaumen. Verweilen und ins Gespräch kommen kann man auch am lauschigen Weihnachtsmarktfeuer. Neusässer Schulen verkaufen wieder Gebasteltes und Gebackenes Jahr für soziale Projekte.

Kindergärten schmücken Christbäume

Heuer gibt es eine besondere Zusammenarbeit der Neusässer Kindergärten mit der Aktionsgemeinschaft (AN) geben. Daran nehmen mit elf Kindergärten fast alle Neusässer Einrichtungen teil, jeder Kindergarten darf mit seinen Kindern einen Baum auf dem Weihnachtsmarkt schmücken. Um das zu unterstützen hat am Mittwoch dem 7. November jeder der Beteiligten Kindergärten von Thilo Wank und Oliver Kiehn im Namen der AN eine Bastel-Starterbox bekommen. Darin enthalten sind Kugeln, Lichterketten, Baumspitzen und vieles mehr um den Baum schmücken zu können, zudem gibt es Einkaufsgutscheine für Bastelbedarf und Holzschilder zur Kennzeichnung der Bäume. Jeder Kindergarten wird nun individuellen Baumschmuck basteln und direkt vor dem Start des Weihnachtsmarktes „seinen“ Baum in der Remboldstaße schmücken.

Am ersten Wochenende, am Samstag den 1. Dezember werden dann um 17 Uhr die drei schönsten Bäume prämiert. Diese drei Kindergärten können sich dann über besondere Preise freuen, denn es gibt eine Hüpfburg für einen Tag, Titania-Gutscheine für die beteiligten Kinder und eine 500 Euro-Geldspende der Augusta-Bank zu ergattern. Damit aber kein Kind leer ausgeht bekommen alle beteiligten Kinder Gutscheine für den Weihnachtsmarkt. Die Aktionsgemeinschaft möchte mit dieser Aktion die Neusässer Kinder stärker beim Weihnachtsmarkt einbeziehen und für kreative Vielfalt bei den geschmückten Weihnachtsbäumen sorgen. Und freut sich über die großzügige Unterstützung durch die Partner IKEA, Titania, Augusta-Bank sowie der Eventagentur Hartmann und das bei der erstmaligen Umsetzung gleich so viele Einrichtungen mitmachen!

Besuch aus den Partnerstädten

Vier Städtepartnerschaften pflegt die Stadt Neusäß aktuell. Dazu gehören seit 1992 Markkleeberg bei Leipzig, Eksjö in Schweden (1995), Cusset in Frankreich (2000) und als letztes kam 2011 das italienische Bracciano hinzu. Gegenseitige Besuche, gemeinsame Veranstaltungen und der Austausch vor allem im Jugendbereich prägen diese Städtepartnerschaften und lassen die Kontakte und Freundschaften wachsen. Aber auch zu Weihnachten gibt es mittlerweile eine liebgewonnene Tradition. So ist am Eröffnungswochenende – 30. November bis 2. Dezember – eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Cusset mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt dabei. Mit im Gepäck haben sie Spezialitäten aus der Heimat Vichy: Salami, Schinken, Käse, Wein, Öle, Pasteten, Linsen, Honig, Gänseleber und Rillette*. Für diese begehrten Schätze aus Frankreich nehmen Besucher weite Wege auf sich und kommen sogar aus München ins kleine Neusäß auf den Weihnachtsmarkt. „Die Mitglieder der französischen Reisegruppe und ihre Gastgeber aus Neusäß kennen sich mittlerweile so gut, dass die Gäste nicht im Hotel, sondern privat bei den Freunden vom Partnerschaftsverein Neusäß-Cusset untergebracht werden,“ so die Ehrenvorsitzende Erika Böhler und aktuelle Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Neusäß-Cusset Petra Zillner.

Am zweiten Adventwochenende, 7. bis 9. Dezember, reisen die sächsischen Freunde der Stadt Neusäß aus Markkleeberg bei Leipzig an und bieten während des Wochenendes Spezialitäten aus der Region Leipzig. Eine Woche später, direkt nach dem schwedischen Lucia-Fest am 13. Dezember, zeigen die Gäste aus der schwedischen Partnerstadt Eksjö, vom 14. bis 16. Dezember, an ihrem Stand am Weihnachtsmarkt, dass Schweden mehr zu bieten hat als Köttbullar und Ikea. Kurz vor Weihnachten, 21 bis 23. Dezember, ist das italienische Bracciano an der Reihe – die jedoch dieses Mal Panettone und andere italienische Weihnachtsschmankerl in Vertretung schicken. Wesentlicher Träger der Partnerschaften sind die Partnerschaftsvereine, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, die Städtepartnerschaft mit Leben zu füllen.

* Rillettes oder Rilletten sind ein dem deutschen „Pottsuse“ ähnlicher französischer Brotaufstrich aus im eigenen Saft und Fett gekochtem und konserviertem Fleisch, welche insbesondere in der Gegend um Le Mans hergestellt wird. (Wikipedia)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.