Staatsministerin Ilse Aigner geht in die Luft

In einem Ballon ging es für die Staatsministerin Ilse Aigner, 1. Bürgermeister Richard Greiner mit Landkreis-Botschafterin Tina Schüssler, MdL Johannes Hintersberger und Stadtrat Jörg Röhring in Neusäß weit nach Oben (Foto: Schüssler GmbH)
Neusäß: Beethovenpark |

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner kam trotz der Hitze gut gelaunt am Donnerstag Nachmittag nach Neusäß und besichtigte das ehemalige Sailer-Areal mit einem besonders hohen und luftigen Highlight. Zuvor wurde sie herzlich von Stadtrat Jörg Röhring, dem 1. Bürgermeister Richard Greiner, Landrat Martin Sailer, MdL Johannes Hintersberger und Landkreis-Botschafterin Tina Schüssler empfangen. 

Donnerstag Nachmittag, 15 Uhr. Das Thermometer zeigt über 30 Grad an und es ist ein herrlich blauer Himmel. Nur ein großer Ballon und einige Krane werfen einen minimalen Schatten auf den Beethovenpark in Neusäß. Ein offenes Zelt steht auf dem Baustellengelände des Sailer-Areals und die Musikkapelle wartet gespannt mit den geladenen Ehrengästen auf die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner. Auch die Firma Schüssler GmbH aus Diedorf steht bereit, denn Stadtrat Jörg Röhring hat eine Überraschung geplant.

Die Staatsministerin kam pünktlich in einer schwarzen Limousine auf das riesige Areal gefahren, stieg mit einem Lächeln aus und freute sich sichtlich auf das Highlight. Sie wurde von Richard Greiner, dem 1. Bürgermeister der Stadt Neusäß herzlich empfangen. Dieser lüftete die Überraschung, eine Ballonfahrt. Sie stiegen in den Korb des Ballons, der an einem festen Hacken eines großen Autokrans der Firma Schüssler GmbH hing. Mit an Bord gingen MDL Johannes Hintersberger, Stadtrat Jörg Röhring, die Pop-Rock Sängerin Tina Schüssler mit Künstler Clemens Brocker, Markus Merk der Augsburger Allgemeinen und das Kamerateam von a.tv (Augsburg TV). Auf über 100 Meter Höhe wurde der Ballon nach oben gezogen. Die Stimmung war sehr gut, vor allem außergewöhnlich. Richard Greiner konnte so ausführlich zeigen und erklären, wie der aktuelle Stand des Wohnungsbaus der Stadt voran geht. 

Ab geht’s in die Luft:


Wieder heil auf dem Erdboden angekommen, wurden bei kühlem Fassbier, zünftiger Musik und Wurstsalat, auf dem Neusässer Sailer-Areal noch lange gemeinsam gute Gespräche unter der Leitung von Jörg Röhring geführt. Staatsministerin Ilse Aigner sprach über das Thema Verkehrsinfrastruktur und Wohnraum. Auch die „Neuen kommunalen Herausforderungen für die Gesundheitsstadt Neusäß“, waren für alle Gäste ein interessantes Gesprächsthema. Erst letzte Woche war Ministerpräsident Markus Söder ebenfalls in Neusäß. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.