Wahl des Neusässer Seniorenbeirats

(Foto: stylephotographs123rf)


Der Seniorenbeirat wird alle drei Jahre neu gewählt und besteht aus maximal zehn Mitgliedern. Die Wahl zum Seniorenbeirat findet am Mittwoch, 14. März, um 15 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Stadtbergen statt.

Der Seniorenbeirat Stadtbergen wurde im Januar 2003 ins Leben gerufen. Er ist ein ehrenamtlich tätiges Gremium innerhalb der Selbstverwaltung der Stadt Stadtbergen. Zielsetzung ist die umfassende Interessenvertretung der älteren Generation in dieser Stadt. Durch die Wahl zum Seniorenbeirat entsteht ein parteipolitisch und konfessionell unabhängiges, ehrenamtliches Mandat für diese Interessenwahrnehmung.

Der Seniorenbeirat braucht Menschen, die sich für die ältere Generation einsetzen. Da sich mehrere Mitglieder des bisherigen Seniorenbeirats nicht mehr zur Wahl stellen, werden dringend Menschen gesucht, die etwas für ihre Mitbürger im fortgeschrittenen Alter tun möchten.

Die Arbeit im Seniorenbeirat gibt Zufriedenheit, etwas Wertvolles für einen großen Personenkreis geleistet zu haben. Wer das 60. Lebensjahr vollendet hat und den Hauptwohnsitz in Stadtbergen hat. Kann sich als Kandidat zur Verfügung stellen. Die Anmeldung zur Kandidatur kann telefonisch im Rathaus unter 0821/24 38-137 bei Christoph Schmid, per Fax unter 0821/24 38-107 oder per E-Mail an schmid@stadtbergen.de erfolgen.

Für Spätentschlossene besteht noch die Möglichkeit, sich bei der Wahlversammlung im Sitzungssaal auf die Kandidatenliste setzen zu lassen.

Der Seniorenbeirat Stadtbergen ist Mitglied im Landesseniorenverband Bayern. Informationsveranstaltungen und Einblicke in die Probleme der älteren Generation gibt es deswegen auch bayernweit. So trifft man sich regelmäßig zu einem Erfahrungsaustausch in verschiedenen bayerischen Städten. Eine gute Interessenwahrnehmung wird immer wichtiger, da der Bevölkerungsanteil der älteren Generation kontinuierlich ansteigt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.