Persönliche Bestzeiten erreicht

Gemeinschaftsfoto der diesjährigen Teilnehmer des TSV Graben. Foto: Melanie Krell


Vor Kurzem war es wieder soweit. Der 36. Landrat-Dr.-Frey Landkreislauf in Neusäß ging über die Bühne und auch dieses Jahr war der TSV Graben e.V. wieder mit einer der größten Kinder- und Jugendgruppen vertreten.

Das Motto, dass es nicht um Bestzeiten und den Sieg geht, schienen die jungen Sportler während des Laufs in den Hintergrund gedrängt zu haben. Viele von ihnen erreichten persönliche Bestzeiten, obwohl bei der landschaftlich schönen Strecke einige Steigungen zu bewältigen waren. Einige der Eltern, die als Begleitpersonen mitliefen, mussten bereits zur Hälfte der Strecke feststellen, dass die Kids doch viel schneller sind und selbst aufgeben. Man hörte öfters aus dem Mund des Papas "lauf Du einfach weiter, ich komm dann schon." Einige Zeit nach den stolzen Kids kamen dann auch die Begleiter schwitzend ins Stadion zurück.

Der Ehrgeiz der Kids ist jedes Mal sehr groß, da die Teilnahme und das Durchhalten auch etwas mit Stolz zu tun haben. Mit ausschlaggebend für die gute Leistung waren das wöchentliche Lauftraining rund um Graben, sowie angenehme 20 Grad am Wettkampftag.

Mit dem regelmäßigen Training wird bereits schon Monate zuvor begonnen. Die beiden Trainerinnen Anja Rolke und Anika Knoke motivierten die Kinder zu mindestens einmal wöchentlichem Training und zusätzlichem Ausdauertraining mit dem Fahrrad. Natürlich durften dabei auch die ein oder andere Grillparty am Baggersee oder ein Eis auf der Tour nicht fehlen. So war es klar, dass wieder eine der größten Mannschaften gestellt wurde.

Landrat Martin Sailer lobte besonders die große Anzahl an Kindern und Jugendlichen, die der Verein aus dem doch kleinen Ort Graben jedes Jahr stellt. Neben 15 Kindern vor allem aus der Sportpiratengruppe des TSV, die ihre Ausdauer beim Ein-Kilometer-Kinderlauf unter Beweis stellen konnten, war der TSV auch in diesem Jahr mit 4 Kinder- und Jugendmannschaften à 6 Teilnehmer und einer Frauenmannschaft mit 8 Damen am Vier- und 6,1 Kilometer-Staffellauf am Start. Und die Kinder waren auf ihre Mamas mindestens genauso stolz wie anders rum.

Ausgestattet mit neuen Laufshirts, die in diesem Jahr von einer Automobilfirma gesponsert wurden, traten die Kinder nicht nur in einem einheitlichen Erscheinungsbild auf, sondern fühlten sich motiviert, auch in diesem Jahr wieder ihr Bestes zu geben.

Dies ist ihnen auch gelungen. Die Mädchen der Jugendmannschaft haben wie im vergangenen Jahr beim Staffellauf wieder den 3. Platz gemacht.

Und das Training geht natürlich gleich weiter. Alle wollen im kommenden Jahr in Bobingen wieder dabei sein. Die Veranstaltung ist inzwischen für den Verein fast schon zu einem Familienevent geworden. Alle sind dabei, ob zum Laufen, zum Anfeuern oder auch zum kühle Getränke reichen. Bis zum nächsten Jahr!

von LeserReporterin

Melanie Krell
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.