Sperrmüll! So einfach geht die Entsorgung in Nürnberg!

Meine Geschichte beginn damit, dass ich kürzlich für 8 Monate aus dem schönen Nürnberg nach München gezogen bin. Da meine neue Wohnung in München möbliert ist, habe ich meine alte Wohnung in Nürnberg vor dem Auszugstermin aufgelöst. Ich habe nur Kleinigkeiten mitgenommen und viel verschenkt. Trotzdem blieb eine große Masse an Sperrmüll übrig. Und mit dem Sperrmüll dann die Aufgabe den Sperrmüll entsorgen zu lassen.

Wie entsorge ich Sperrmüll in Nürnberg?

Die Sperrmüllentsorgung in Nürnberg ist im Gegensatz zu vielen anderen Städten in Deutschland eine relativ einfache Angelegenheit, denn man kann die Sperrmüllabholung von der Abfallwirtschaft Nürnberg kostenlos buchen.

Die Buchung geht relativ simpel unter diesem Link. Man wählt dort den gewünschten Sperrmüll beispielsweise in meine Fall das Sofa, den Tisch, den Fernseher (Vorsicht E-Geräte müssen Separat abgestellt werden) zwei Schränke, einen großen Spiegel, mein altes Doppelbett, Waschmaschine, Spülmaschine und einiges mehr. Das volle Programm eben.Du gibst dort deine Daten ein, den Abholort und das Abholdatum und schon ist die Sperrmüllabholung gebucht.

Man sollte dabei jedoch auf einige Kleinigkeiten achten.

Erstens muss der Sperrmüll vor die Tür gebracht werden. Es wird kein Sperrmüll aus Wohnungen getragen. Der Sperrmüll muss am Termin der Abholung ebenerdig zur Straße auf der Straße stehen. Es ist ausserdem darauf zu achten, dass der Sperrmüll nicht zu hoch gestapelt ist, damit keine Unfallgefahr für die Abholer besteht. Wichtig ist nicht zu vergessen, dass wirklich nur das abgeholt wird, was man angegeben hat. Alles was zusätzlich draussen abgestellt wird, wird nicht mitgenommen.



Das einzige, was für mich ein wirklich großes Problem war, war die Zeit. Denn mein Umzug stand bevor und zwar schon nächste Woche. Die Vorlaufzeit für die Sperrmüll-Abholung beträgt 3-4 Wochen. Damit war die Option Sperrmüllabfuhr für mich gestorben.


Alternativen zur Sperrmüllabfuhr

Ich hatte nicht besonders viel Zeit, deshalb habe ich alle Gegenstände, die ich nicht verschenken konnte bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt. Ich habe die Gegenstände online gestellt und sie wurden zu meiner Überraschung innerhalb von 3 Tagen abgeholt und haben mich um 350€ reicher gemacht. Sehr schön :)

Nach der Verkaufsaktion habe ich dann mit einem Entrümpelungsunternehmen gesprochen, was mir eigentlich ganz ordentlich vorkam, jedoch etwas zu teuer war. Der Vorteil: die Entrümpler holen die Möbel direkt von Zuhause ab und entsorgt sie fachgerecht und ich muss nichts tragen.
Für die, die es sich leisten können ein angenehmer Service.

Ich habe mich dann letzten Ends für einen Sperrmüllcontainer entschieden. Ich habe schnell einige Anbieter in Netz gefunden und habe mich am Ende für das Unternehmen entsorgo.de entschieden. Dort konnte ich die Container online einsehen und hatte eine gute Übersicht für die Preise und Größen der Container. Außerdem konnte ich auch online buchen. Ein guter Service für Nachteulen :)

Der Container wurde nach zwei Tagen bei uns im Hof abgestellt und nach 4 Tagen wieder abgeholt. Das ganze hat mich am Ende 250€ gekostet und war relativ unkompliziert. Insgesamt war ich durch den Verkauf meines alten Krams ja immer noch mit 100€ im Plus.


Fazit

Der Dienst der Stadt Nürnberg ist sehr gut, denn jeder Nürnberger kann seinen Sperrmüll einmal jährlich kostenlos entsorgen lassen. Für solche, die es etwas eiliger haben gibt es alternativen. Die Entrümpler in Nürnberg, oder einen Sperrmüllcontainer. Beides gute Optionen, die schnell gehen können, aber auch mit Kosten verbunden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.