HC Erlangen reist zu einem heißen Spiel nach Ludwigshafen

(Jocki_Foto, Erlangen): Carsten Lichtlein - vielleicht wächst der HC-Keeper wieder über sich hinaus
Ludwigshafen am Rhein: Friedrich-Ebert-Halle | Morgen ist der HC Erlangen in der Handball-Bundesliga bei den Eulen Ludwigshafen gefordert. Und Pfälzer sind in der eigenen Halle heiß und sicherlich in guter Form

„Die Eulen sind vor allem in ihrer heimischen Halle ein unangenehmer Gegner“, sagt Trainer Adalsteinn Eyjolfsson. „Wir müssen am Samstag von Beginn an konzentriert auftreten und dürfen uns keine Schwächephasen im Spiel erlauben.“ Anwurf in der Friedrich-Ebert-Halle ist um 20:30 Uhr, SKY überträgt wie gewohnt live.

Ein starker und zäher Gegner
Am 6. Spieltag der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga wartet eine schwierige Auswärtsaufgabe auf die Bundesliga-Handballer des HC Erlangen. Die Franken gastieren bei den Eulen Ludwigshafen, die nach dem Fotofinish am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 für großes Aufsehen sorgten. Die Eulen besaßen in der abgelaufenen Spielzeit das um einen Treffer bessere Torverhältnis und schickten den Bundesligadino VfL Gummersbach erstmals in die Zweitklassigkeit. Ihren ersten Saisonsieg fuhren die Pfälzer vor heimischer Kulisse in beeindruckender Manier gegen den SC DHfK Leipzig ein, ehe sich das Team von Trainer Benjamin Matschke zuletzt auswärts in Minden geschlagen geben musste.

Erlangen muss ordentlich in die Zweikämpfe gehen
Die Mannschaft von Kapitän Michael Haaß hat sich für sein drittes Auswärtsspiel Einiges vorgenommen. „Wir erwarten am Samstag eine sehr kampfbetonte Partie. Wir wissen, was in der Ebert-Halle auf uns zu kommt und haben uns im Training intensiv auf unseren Gegner vorbereitet. Es wird darauf ankommen von Beginn an den Kampf anzunehmen und konzentriert ins Spiel zu starten, dann können wir es schaffen als Sieger vom Platz zu gehen, was natürlich in jedem Spiel unser Ziel ist“, sagt HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson vor der Abfahrt nach Ludwigshafen.

HC-Fans reisen mit
Unterstützt wird der fränkische Erstligist von zahlreichen treuen Fans, die den Weg mit dem Fanbus ins knapp 260 km entfernte Ludwigshafen antreten. „Wenn uns so viele Fans in der Ferne unterstützen ist das für uns immer etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns alle sehr darüber und haben in der Vergangenheit schon oft gemerkt, dass die lautstarke Unterstützung nochmal extra Kräfte freisetzen kann“, sagt HC-Kapitän Michael Haaß.

Aus der Ferne die Daumen drücken
Wie sich der HC Erlangen bei den Eulen Ludwigshafen schlagen wird, können alle Daheimgebliebenen am Samstag live auf SKY verfolgen. Auch der Fackelmann-Liveblog berichtet live über das Geschehen auf dem Spielfeld. Die beiden Unparteiischen Ramesh und Suresh Thiyagarajah werden das Spiel um 20.30 Uhr in der „Ebert-Hölle“ anpfeifen.

Die weiteren Heimspiele im Überblick:

SO. 29.09. 16 Uhr HCE vs. HSG Nordhorn-Lingen
DO. 10.10. 19 Uhr HCE vs. FRISCH AUF! Göppingen!
SO. 13.10. 16 Uhr HCE vs. Rhein-Neckar Löwen
SO. 20.10. 16 Uhr HCE vs. SC Magdeburg
DO. 28.11. 19 Uhr HCE vs. THW Kiel
SO. 01.12. 16 Uhr HCE vs. HSG Wetzlar
SO. 08.12. 16 Uhr HCE vs. SC DHfK Leipzig
SO. 22.12. 16 Uhr HCE vs. Füchse Berlin
SO. 29.12. 16 Uhr HCE vs. MT Melsungen

Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen unterstützt auch in der neuen Sasion wieder den HC Erlangen. Die Werbeagentur engagiert sich seit rund zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher und Nationalspieler Nico Büdel.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.