Autorenlesung mit Thomas Medicus

Wann? 02.03.2018 19:00 Uhr

Wo? k14 haus der Bürger, Klosterstraße 14, 91788 Pappenheim DEauf Karte anzeigen
Thomas Medicus (Foto: pm)
Pappenheim: k14 haus der Bürger |

Der Journalist und Autor Thomas Medicus, der aus Gunzenhausen stammt und heute in Berlin lebt, beschäftigt sich seit Jahren mit der jüngeren deutschen Geschichte. Sein 2014 erschienenes Werk „Heimat – eine Suche“ über die NS-Zeit in Gunzenhausen machte ihn weit über Mittelfranken hinaus bekannt. Er erhielt jüngst dafür den renommierten „August Graf von Platen Preis“, der alle zwei Jahre für Literatur aus oder über Franken verliehen wird.

In seinem neuen Buch „Nach der Idylle“ hat sich Thomas Medicus mit Deutschland beschäftigt und eine „Reportage aus einem verunsicherten Land“ vorgelegt. Grundlagen dafür bilden viele Interviews zwischen Wittenberge und Tegernsee, zwischen Aachen und Görlitz, Gespräche mit einer polnischen Reinigungskraft oder einer türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten, um nur einige zu nennen. Thomas Medicus stellt dabei immer die Frage: Was ist das für ein Land, in dem wie leben? Er fühlt mit seinen Fragen dem Land den Puls. Oft ist bei seinen Gesprächspartnern die Sehnsucht nach einem Gestern spürbar, nach dem stillen Glück im heimatlichen Winkel, aber auch Angst vor der Zukunft. Befindet sich Deutschland in einer Krise oder ist es nur der Dauerzustand eines sich ständig im Umbruch befindlichen Landes?

Also es lohnt sich, diesem weitgereisten Menschen mit fränkischen Wurzeln zuzuhören und von ihm zu erfahren, wie er die heutige Lage unseres Landes einschätzt. Für diesen Abend in Pappenheim hat der hiesige Kunst- und Kulturverein den vielbeschäftigten Autor zu einer Lesung aus seinem neuen Werk gewinnen können. Freuen Sie sich mit uns auf einen informativen Leseabend, der sicher Stoff für weitere Diskussionen – auch in und über Altmühlfranken – geben wird.

Zu hören ist Thomas Medicus am Freitag, 2. März, 19 Uhr, im Pappenheimer Haus der Bürger K 14, Klosterstraße 14. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.