Fit und gesund in der KiTa

Jutta Kress, Einrichtungsleiterin, wurde abschließend ein Türschild überreicht, das die KiTa als JolinchenKids-Kita auszeichnet. (Foto: pm)

Drachenkind Jolinchen zieht in die KiTa St. Franziskus ein

Für die Kinder der Kindertageseinrichtung St. Franziskus beginnt ein Abenteuer: das Drachenkind Jolinchen zieht ein und nimmt die Kinder auf Entdeckungsreisen in das Gesund-und-lecker-Land, in den Fitmach-Dschungel und auf die Insel-Fühl-Mich-Gut.
„Experten haben alle Register gezogen und ein buntes Gesundheitsprogramm entworfen, das Kinder Lust auf Bewegung macht, das seelische Wohlbefinden stärkt und Freude an gesunden Getränken, Früchten und Gemüse weckt“, so Annegret Winter, AOK Projektleiterin zu Beginn des JolinchenKids-Elternabends in der vergangenen Woche, „ich freue mich, dass die KiTa St. Franziskus das Projekt startet!“

In den nächsten Wochen werden die Kinder mit Jolinchen mit dem Drachenzug das Gesund-und-lecker-Land reisen und viel Neues entdecken: einen Vorgeschmack bekamen die Eltern mit kleinen Probierhäppchen aus der Drachenküche! Jolinchen bringt den Kindern auch eine Box mit Spielideen aus dem Fitmach-Dschungel mit: auch hier haben die Eltern beim Elternabend reinschnuppern können und den Dschungelsong mitgeträllert.
Das Projekt hat auch die Gesundheitsressourcen von Erieherinnen im Blick – so gab es bereits einen Workshop „Erziehergesundheit“ für das KiTa-Team und darauf aufbauend einen Rückenschulkurs. „Auch Eltern können – im Rahmen des JolinchenKids-Programm – etwas für ihre Gesundheit tun“, so Winter, „denn viele Studien belegen: wenn es den Eltern gut geht, geht es auch den Kindern gut“. 

Insgesamt läuft das Jolinchen-Projekt über drei Jahre in der KiTa: das Team entscheidet dabei über den Ablauf des Projekts und über die Auswahl der Schwerpunkte. Das Erzieherteam erhält im Vorfeld eine umfassende Schulung. Die AOK Bayern begleitet die KiTa bei der Umsetzung. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.