Jahreshauptversammlung der Adelsrieder Krieger

von LeserReporter Ludwig Lenzgeiger aus Adelsried

Neuaufstellung und Erweiter im Vorstand: Vorstand Helmut Lenzgeiger (l.) mit neuem zweiten Vorstand Heiko Mohr und dem neuen Beisitzer Peter Rittel (r.)

Adelsried (Bericht März 2020). Der Adelsrieder Krieger- und Soldatenverein lud zur alljährlichen Jahreshauptversammlung. Der Einladung der Vorstandschaft folgten im 100. Jubiläumsjahr des Adelsrieder Traditionsvereines über 40 Kameraden.

Wie es Tradition ist, markierte den Beginn des Treffens eine Messe in der Adelsrieder Pfarrkirche zum Gedenken an die verstorbenen und vermissten Kameraden.

Die Sitzung im Anschluss eröffnete Vorstand Helmut Lenzgeiger mit einem Überblick über die Struktur und Aktivitäten des emsigen Vereines. So konnte die Mitgliederstruktur stabil gehalten werden und die Truppe konnte sich aktiv ins Dorfleben einbringen.

Die Kriegerwahlfahrt traf auf reges Interesse bei den Mitgliedern wie auch Bürgern und die Bergmesse in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein führte über 80 Personen zur Eckhalde mit Pfarrer Hermle. Ein Höhepunkt im Dorf- ebenso wie im Vereinsjahr bildete natürlich das große Fest "Adelsried EINTAUSEND", bei dem sich der KSV wiederum zusammen mit dem Gartenbauverein mit einer eigenen Hofstelle im Bahnhäusle präsentierte und zahllose Gäste verköstigte und begeisterte.

"Nicht allein waren wir auf der Hofstelle fleißig und haben dazu beigetragen, unser Dorf in bestem Licht erstrahlen zu lassen, sondern auch beim Umzug konnten wir unseren Verein mit einem eigenen, eindrucksvollen Wagen präsentieren. Rundum gesprochen war das Fest nicht allein ein Erfolg für unser Dorf, sondern auch für unseren KSV. So lebt man Kameradschaft", resümierte Vorstand Lenzgeiger.

Dies konnte Schatzmeister Michael Schuster anschließend an den Bericht von Schriftführer Karlheinz Jauffmann von finanzieller Seite bestätigen, indem er bescheinigte, dass der Verein kerngesund für de Zukunft aufgestellt sei. Lob gab es für die Festbeteiligung mithin auch seitens der politischen Gemeinde durch Bürgermeisterin Stegherr-Haußmann, die für die Beteiligung dankte.

Ein besonderer Punkt auf der Tagesordnung bildeten die Neuwahlen. So wurde mit Heiko Mohr ein junger Kamerad, der sich bereits als Fähnrich engagiert und außerdem dem Gemeinderat angehört, als zweiter Vorstand gewählt. Die Vorstandschaft wurde zudem durch einen zusätzlichen jungen Kamerden erweitert. Peter Rittel unterstützt in Zukunft die Truppe als Beisitzer.

Vorstand Lenzgeiger nutzte die Sitzung zudem, um im Namen der Vorstandschaft allen Helfern, ebenso des Abends wie im gesamten Vereinsjahr, ein herzliches "Vergelt's Gott" zu sagen. Ohne die zahlreichen fleißigen Hände, wäre ein so aktives und engagiertes Vereinsleben nicht möglich.

Traditionell mit der Bayernhymne und dem Leitspruch "In Treue fest für Gott und Vaterland" wurde die Generalversammlung geschlossen. Ein gemütlicher Ausklang erfolgte mit einer Brotzeit, die die Kameraden auf das diesjährige Jubiläumsjahr zum 100. Wiegenfest des Vereines einstimmte. Eine Filmvorführung zum Adelsrieder Fest verschönerte das Zusammensein und bot als Rückblick viel freudigen Gesprächsstoff.

Wie das Jubiläumsjahr begangen wird, kann aufgrund der derzeitigen Situation leider noch nicht festgehalten werden. Die ursprünglichen Planungen werden derzeit überarbeitet.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
1 Woche 2 Tage
Erntedank
2 Wochen 3 Tage
Erntedank
2 Wochen 4 Tage
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 5 Tage
Erntedank
2 Wochen 6 Tage


X