Region: Aichach|Friedberg

Überholender Lastwagen verursacht schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Adelzhausen

(Symbolbild)

"Verhältnismäßig glimpflich" ging laut Polizei am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall auf der A8 bei Adelzhausen aus. Einem Lastwagenfahrer ging es gegen 21.50 Uhr auf der mittleren Fahrspur zu langsam, weil vor ihm der Schneeräumdienst unterwegs war. Beim überholen übersah der 51-Jährige aber wohl ein Auto, in dem eine 46-Jährige und ihr zehnjähriger Mitfahrer unterwegs waren.

Da die 46-Jährige mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Fahrspur unterwegs war, konnte sie nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte frontal mit dem Heck des Sattelzugs. "Die Fahrzeugfront des VW geriet dabei unter den Auflieger und verkeilte sich darin", schreibt die Polizei. Da der Fahrer des Sattelzugs den Zusammenstoß nicht gleich bemerkte, sei das Auto noch circa 150 Meter mitgeschleift worden, bis ein Zeuge den Fahrer durch Hupen und Gesten auf den Unfall aufmerksam machte.

Die 46-Jährige und ihr junger Mitfahrer konnten sich daraufhin mit Hilfe von Zeugen selbstständig aus dem VW befreien und wurden mit nur leichten Verletzungen in Klinikum gebracht. Der Sachschaden wird auf circa 35 000 Euro geschätzt, wobei an dem VW Passat ein Totalschaden entstand.

Da der Lastwagen-Fahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er noch vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Er müsse sich nun neben den Verkehrsordnungswidrigkeiten auch wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten, so die Polizei.

Zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Straße war die Autobahn bis 23 Uhr komplett gesperrt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X