Jetzt auch Besuchsverbot an den Kliniken an der Paar

Die Kliniken an der Paar sprechen ein Besuchsverbot aus.

Aufgrund der deutlich steigenden Corona-Infektionszahlen sprechen die Kliniken an der Paar ein Besuchsverbot aus. Dieses soll ab Montag, 26. Oktober, gelten. Individuelle Ausnahmeregelungen gibt es für die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden sowie für die Geburtshilfe.

„Wir sind uns bewusst, dass Besuche für unsere Patienten eine wichtige Rolle spielen, sehen uns aber im Hinblick auf die deutliche Ausweitung des Infektionsgeschehens, insbesondere im Bereich der unmittelbar angrenzenden Städte und Landkreise, dazu gezwungen", sagt Hubert Mayer, Geschäftsführer der Kliniken an der Paar. Die Kliniken an der Paar bitten um Verständnis für diese Regelung. Sie diene dem Schutz der Patienten, der Mitarbeiter und auch der Besucher und soll die Handlungs- und Leistungsfähigkeit aufrechterhalten. „Unser Ziel ist es, die Versorgung, insbesondere der Notfallpatienten, an beiden Standorten sicherzustellen“, so Mayer. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X