Motorradfahrer stürzt wegen verlorenen Getreides auf Staatsstraße bei Zusamzell

Die Polizei sucht nun nach dem Landwirt, der das Getreide auf der Staatsstraße verloren hat. (Symbolbild)

Ein Motorradfahrer ist am Freitagmorgen auf einer Staatsstraße bei Zusamzell im Landkreis Augsburg gestürzt, weil die Fahrbahn mit Getreide bedeckt war. Die Polizei sucht nun den Landwirt, der für die Verunreinigung verantwortlich war, wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung.

Der 58-Jährige Motorradfahrer stürzte gegen 6.30 Uhr im Kurvenbereich der Abzweigung von der Staatsstraße 2027 zur Staatsstraße 2032 beim Altenmünsterer Ortsteil Zusamzell. Durch das Getreide auf der Straße war die Fahrbahn rutschig. Zum Glück sei der Motorradfahrer allerdings langsam unterwegs gewesen, so die Polizei, weshalb er sich beim Sturz nur leichte Prellungen zuzog. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Laut Polizei sei bekannt, dass aktuell viele Landwirte auf dieser Strecke ihr Getreide in das Bezirkslagerhaus nach Holzheim fahren. Vermutlich habe auch der Verursacher diesen Weg genommen und dabei das Getreide verloren. Die Polizei sucht nun Zeugen, die konkrete Hinweise auf den Verursacher der Fahrbahnverunreinigung geben können. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kinopremiere der Deuter "Becoming a Guide …
17 Stunden 30 Minuten
Stempflesee / Siebentischwald
2 Tage 8 Minuten
Wildwiese Bürgerwald Hammerschmiede
2 Tage 10 Minuten
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden
FC Augsburg Frauen und Mädchen mit ihren Trainern …
5 Tage 18 Stunden


X