"Schräge Vögel" in Hennhofen

von LeserReporter Irene Skarke aus Altenmünster

Dank der Feuerwehrjugend in Hennhofen wird das Brauchtum des "Wasservogels" lebendig gehalten.
Bereits um 6 Uhr morgens am Pfingstmontag machte sich die Feuerwehrjugend auf den Weg, um die "Wasservögel" in Hennhofen, unter Leitung von Tobias Häusler, Alexander Cieslik und Andreas Skarke, mit Birkenzweigen zu umhüllen. Ca. 3 Stunden dauerte das Einkleiden von Marcel Walter alias Wuschel, Dominik Stuhlenmiller und Dorian Meissner, die dieses Jahr die Wasservögel darstellten. Mehrere Kilogramm wog dann das Kleid aus Ästen und Zweigen.
Warmduscher darf man als Wasservogel auch nicht sein, wird man doch auf dem Weg durch das Dorf von überall kübelweise mit Wasser be- und übergossen.
Begleitet wurden die Wasservögel vom "Bäumle", einer geschmückten, kleinen Birke, die heuer wieder Jonas Jäckle und Jonas Stuhlenmiller von Haus zu Haus trugen, den Spruch vom Wasservogel aufsagten und um Spenden baten. Es war wieder ein Riesenspaß für das Dorf und seine angereisten Gäste. Außerdem stärkt der Brauch das Gemeinschaftsgefühl im Dorf.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X