Chlorgasaustritt im Freibad Bärenkeller: Wie die Feuerwehr den Einsatz erlebte

Im Freibad Bärenkeller ist am Sonntag Chlorgas ausgetreten.

Im Freibad im Bärenkeller hat am Sonntag die Chlorgaswarnanlage Alarm ausgelöst. Gegen 13 Uhr rückten daher die Berufsfeuerwehr Augsburg zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war laut Feuerwehr im näheren Umkreis Chlorgeruch wahrnehmbar, zudem war die Berieselungsanlage, welche austretendes Chlorgas mit Hilfe von fein zerstäubtem Wasser bindet, aktiv.

Zeitgleich wurde das Freibad evakuiert, erste Messungen vorgenommen und ein Trupp mit schweren Chemikalienschutzanzügen ausgestattet. Die Räumung sei aufgrund der geringen Personenzahl reibungslos verlaufen, berichtet die Feuerwehr. Im Außenbereich wurde mit Hilfe von Feuerwehrschläuchen ebenfalls Wassernebel erzeugt, um mögliche Chlordämpfe niederzuschlagen.

Messungen ergaben eine geringe Konzentration Chlorgas im näheren Umkreis, Anwohner wurden aufgefordert Fenster geschlossen zu halten.

Da sich eine genaue Lokalisation des Lecks aufgrund der ausgelösten Berieselungsanlage und der schweren Schutzanzüge schwierig gestaltete, wurde die gesamte Anlage außer Betrieb genommen, um weiteres Entweichen von Chlorgas auszuschließen. Vorsichtshalber wurde zudem der direkt angrenzende Radweg abgesperrt.

Verletzt wurde niemand. Die Einsatzdauer betrug drei Stunden. Gefahr für Anwohner bestand laut Feuerwehr aufgrund der geringen Konzentration nicht. Der Badebetrieb könne erst nach Überprüfung der Anlage durch Techniker wieder aufgenommen werden.

Das Bärenkellerbad blieb daher für den Rest des Sonntags geschlossen. (pm)

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Mondaufgang
1 Tag 12 Stunden
Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
5 Tage 13 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
1 Woche 13 Stunden
Versteck beim Gewitter!
1 Woche 1 Tag
Auf einem Bein
1 Woche 1 Tag

Die nächsten Termine



X