Gemeinsames Training als Bereicherung

von LeserReporter Linda Laubmeyer aus Schwabmünchen

Am 21. Oktober war der Polizei-Sportverein Augsburg Gastgeber einer Judo-Veranstaltung, die sich im Laufe des Jahres fest in den Kalender der Judoka in Schwaben etabliert hat. Teilgenommen haben am 3. Freundschaftstraining für Erwachsene dieses Mal der TSV Schwabmünchen, der TSV Walkertshofen und natürlich der PSV Augsburg.
Im Rahmen des Trainings wurde die neue Mattenfläche des Judovereins gebührend eingeweiht. Auf dem Programm standen diesmal Koordinations- und Krafttraining auf dem Pezi-Ball und Übungen mit Kettlebell (dt: Kugelhantel) und Bulgarian Bag.
Nicht jeder Judoka hat in seinem Heimatverein Zugang zu diesen neuen Trainingsgeräten, welche auch von der Judo-Nationalmannschaft genutzt werden. Das Freundschaftstraining bietet somit einiges an Bereicherung für die Teilnehmer. Dies beginnt schon beim Austausch mit bekannten und unbekannten Judoka gern auch weit über den Sport hinaus. Aber auch das Kennenlernen und Nutzen der neuen Trainingsutensilien kann als Bereicherung anerkannt werden.
Die Organisatoren freuen sich und hoffen auf noch mehr Teilnehmer beim nächsten Judo-Freundschaftstraining. Es ist mit noch mehr Vereinen und Judoka zu rechnen, wenn Krankheit und terminliche Schwierigkeiten bald schon nicht mehr im Wege stehen.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kirschbaumblüte
23 Stunden 24 Minuten
Blacky
3 Tage 11 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
3 Tage 18 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
3 Tage 18 Stunden
Magnolienblüte nach Kälteeinbruch
5 Tage 4 Stunden


X