Kein Titelkampf, jedoch K.O.-Sieg für Cheyenne Hanson

von LeserReporter Gitta Hanson aus Augsburg-Göggingen
Cheyenne "Pepper" Hanson und Berat Nimani

Am Wochenende gab es im Niedersächsischen Hameln nicht den gewünschten Titelkampf für Cheyenne "Pepper" Hanson- dafür jedoch ein Blitz-Knockout.

Am Samstag, den 14.12.2019 fand zum bereits 5. mal die Fightnight "Die Nacht die kracht" in Hameln statt. Dieses mal jedoch zum ersten mal dabei war die erst 21-jährige Profiboxerin Cheyenne Hanson aus Augsburg, die dort um den internationalen deutschen Titel kämpfen sollte. Nach langen harten Wochen der Vorbereitung und großer Vorfreude auf den Titelkampf erfuhr Hanson jedoch in der Kampfwoche, dass ihre Gegnerin abgesagt hatte. Immerhin fanden die Veranstalter dann im letzten Moment doch noch eine Ersatz-Gegnerin für einen normalen 4-Runden Kampf. Doch so lange sollte es nicht dauern: Hanson schickte ihre Gegnerin bereits nach ein paar Sekunden in der 1. Runde vor jubelndem Publikum auf die Bretter. Somit verbessert sich die Kampfbilanz der 21-Jährigen auf 6 Kämpfe und 6 Siege, davon 5 durch Knockout vorzeitig beendet. "Schade, dass es mit dem Titelkampf nicht geklappt hat, ich habe mich sehr lange darauf vorbereitet. Ich war sogar in England und habe dort bei dem Ex-Schwergewichtsboxer Richard Towers trainiert. Dennoch bin ich froh, dass ich kämpfen konnte und ein weiteres mal einen Kampf vorzeitig beendet habe. Der Titelkampf wird natürlich möglichst bald nachgeholt, am Sonntag ruhe ich mich aus und ab Montag geht's wieder mit dem Training los!", so die Augsburgerin. 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Ein echter STAR
6 Stunden 18 Minuten
Schöne Gärten in Haunstetten ....
6 Stunden 21 Minuten
Schöne Gartenzäune .... ein Streifzug ...
6 Stunden 23 Minuten
Schöne Gärten in Haunstetten ....
12 Stunden 1 Minute
Mit offenen Augen durch die Natur gehen!
12 Stunden 2 Minuten


X