Region: Augsburg Stadt

Entwarnung nach Bombenfund in Haunstetten

Einen Teil einer Fliegerbombe fand ein Augsburger am Freitag bei der Gartenarbeit.

Einige Wohnhäuser in Haunstetten sind am Freitagnachmittag evakuiert worden, nachdem ein Anwohner bei Gartenarbeiten einen Teil einer Fliegerbombe gefunden hatte.

Der Anwohner hielt das Objekt vorerst für eine Tretmine. Der Einsatzleiter der hinzugerufenen Berufsfeuerwehr bestätigte den Verdacht, dass es sich bei dem Fundstück um ein Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg handelte.

Die Einsatzkräfte evakuierten daraufhin die angrenzenden Wohnhäuser und sperrten die umliegenden Straßen. Gleichzeitig habe man den Kampfmittelräumdienst zu Rate gezogen. Dieser konnte nach Übermittlung einiger Bilder bestätigen, dass es sich bei dem Objekt aus dem Garten um Teile einer Fliegerbombe handelte, die allerdings bereits detoniert war, und vor der deshalb keine Gefahr mehr ausging.

Die Bombe wurde geborgen und abtransportiert, die Anwohner durften nach rund einer Stunde wieder in ihre Häuser zurück, so die Feuerwehr. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X