Abendstimmung St. Alban am Ammersee

von LeserReporter Enrico Baumann aus Augsburg-Hochzoll
Foto: ©Enrico Baumann 2018

Still ruht der See Still ruht der See, die Vöglein schlafen,
ein Flüstern nur, du hörst es kaum.
Der Abend naht, nun senkt sich nieder
auf die Natur ein süßer Traum.

Still ruht der See, durch das Gezweige
der heil'ge Odem Gottes weht.
Die Blümlein an dem Seegestade,
sie sprechen fromm ihr Nachtgebt.

Still ruht der See, vom Himmelsdome
die Sterne friedsam niederseh'n.
O Menschenherz, gib' dich zufrieden,
auch du, auch du wirst schlafen geh'n.

Text und Melodie: Heinrich Pfeil 1879 - (1835-1899)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 13 Stunden
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 20 Stunden
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
1 Woche 5 Tage
Wege gehen
2 Wochen 13 Stunden
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 3 Tage


X