Toll in Form unsere Kanuten beim Deutschland Cup und der Deutschen Meisterschaft in Markkleeberg/Leipzig

Sideris Tasiadis - Canadier Spezialist der Kanu Schwaben - frischgebackener Deutscher Meister und Mitgllied der Nationalmannschaft

Toll in Form unsere Kanuteen beim Deutschland Cup und der Deutschen Meisterschaft in Markkleeberg

Gut in Form präsentierten sich auch diesmal wieder die Schwabenkanuten bei den drei Qualifikationswettkämpfen und der Deutschen Meisterschaft in Markleeberg/Leipzig am vergangenen Wochenende.

Corona bedingt wurden alle drei Wettkämpfe in der sächsischen Hochburg ausgetragen, um für die Europameisterschaft in Prag und die eventuell noch ausstehenden Weltcups Ende Oktober/Anfang November mit dem DKV LK Nationalteam an den Start zu gehen.

Der Nachwuchs kämpfte für einen Startplatz im Junioren- und U23 Nationalteam. Die geplante Deutsche Meisterschaft in Lofer / Österreich musste leider wegen der Hygiene Standards in Österreich abgesagt werden. Corona bedingt gab es ja keine nationalen Wettkämpfe seit langer Zeit.

Anstrengende Wettkampftage liegen hinter den Sportlern, die physisch wie auch psychisch den Athleten einiges abverlangte. So wurde der Finallauf des dritten Wettkampftages als Deutsche Meisterschaft gewertet.

Vor allem Sideris Tasiadis lieferte sich einen heißen Kampf mit dem Leipziger Weltmeister von 2018 Franz Anton. Mit einer genialen Fahrt im Finale setzte sich unser Canadier Spezialist an die Spitze und sicherte sich somit den Deutschen Meistertitel im Canadier Einer der Herren und den Gesamtsieg beim Deutschland Cup. In zwei Wochen bei den Europameisterschaften in Prag/Tschechien geht es für den Canadier Spezialisten Sideris und seinen Rivalen Franz Anton um den nächsten Titel. Das Olympiaticket Tokio 2021wird im Frühjahr 2021 bei der EM im italienischen Ivrea im Canadier Einer Herren zwischen Sideris Tasiadis und Franz Anton ausgefochten.

Unsere Elena Apel startete in den Disziplinen Kajak Einer Damen und Canadier Einer Damen, sie holte sich in beiden Disziplinen jeweils den Deutschen Vizemeistertitel. Eine absolut tolle Leistung im hart umkämpften Teilnehmerfeld.

Deutsche Meisterschaften der Leistungsklasse unserer Schwaben Kanuten

Platz im C 1 Sideris Tasiadis/KSA, 10. Platz Julian Lindolf/KSA
Platz im K 1 und C 1 Damen Elena Apel/KSA und 8. Platz Anne Bernert/KSA

Platz im K 1 Noah Hegge /KSA,6. Platz im K 1 Samuel Hegge/KSA, 8. Platz im K 1 Leo Bolg /KSA,

Platz im K 1 Damen Selina Jones/KSA,

Deutsche Meisterschaften (U 23 und Junioren):

Bei der weiblichen Kajak-Jugend/Junioren war eine weitere Schwabenkanutin auf dem Podium zu finden. Die Silbermedaille ging an Emily Apel, Hannah Süß belegte Rang vier. Bei der Junioren holte sich Luis Schlund die Bronzemedaille

U 23 Nationalmannschaft:

Der 19jährige Nachwuchs Canadier Spezialist Julian Lindolf konnte ebenso ein starkes Ergebnis in der Gesamtwertung aufweisen. Er belegte in der Leistungsklasse den 6. Platz und holte sich somit ein Ticket bei der U23 Europameisterschaft, die Anfang Oktober in Krakau/Polen voraussichtlich stattfinden werden.

Auch Selina Jones zeigte sich top in Form. Durch die Nominierung des Deutschen Kanu Verbandes von Ricarda Funk (Olympiaboot) und Elena Apel (Ersatz) kämpfte Selina um den einzigen zu vergebenen Startplatz bei den Kajak Einer der Damen.  Sie paddelte sich am ersten Qualifikationswettkampf auf den 3. Platz. Am Finaltag lieferte Selina sich mit der Leipzigerin Andrea Herzog, die auch als amtierende Weltmeisterin im Canadier Einer vom Deutschen Kanu Verband gesetzt ist, ein Duell. Am Ende konnte sich Andrea Herzog um 1 Punkt vor die Schwabenkanutin Selina setzten. Trotzdem zeigte sich Selina mit dem 4. Platz in der Rangliste der Leistungsklasse und den 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft zufrieden. Sie qualifizierte sich für das U23 Team und wird dort mit ihrer Vereinskameradin Elena Apel und Andrea Herzog den Deutschen Kanu Verband vertreten. Anne Bernert hatte mit ihren Starts in beiden Bootsklassen einen Wettkampfmarathon hinter sich gebracht. Am Ende sprang der 16. Ranglistenplatz bei den Kajak Einer der Damen und der 7. Platz bei den Canadier Einer der Damen für Sie heraus.

Auch im Kajak Einer Herren war es spannend:

Gleich an den ersten beiden Tagen der EM-Qualifikationsrennen, des Deutschland Cups und der deutschen Meisterschaft setzten die stark fahrenden jungen Paddler die etablierten Fahrer einige Male gewaltig unter Druck. So gewann der Schwabenkanute Noah Hegge überraschend das erste Qualifikations-Rennen bei den Kajak Einer Herren. Eine absolut starke Leistung.

Unter Vorbehalt der offiziellen Entscheidung durch den Trainerrat sind folgende Augsburger für die U 23 und U 18 EM Anfang Oktober in Krakau qualifiziert:

Noah Hegge /KSA im K 1 Herren, Selina Jones/KSA im K 1 Damen, Florian Breuer/AKV im C 1 Herren, Thomas Strauß/AKV im K 1 Herren und bei den K 1 Juniorinnen Emily Apel/KSA

Auch die Junioren konnten in Markleeberg bundesweit mit vorderen Plätzen mithalten. Als Doppelstarterin in beiden Bootsklassen schlug sich Hannah Süß beachtenswert. Die 17jährige Schülerin paddelte bei den Kajak Einer Juniorinnen in der Qualifikation auf den 5. Platz und bei der Deutschen Meisterschaft schrammte sie nur knapp am Podest vorbei und wurde Vierte. In der Disziplin der Canadier Einer Juniorinnen belegte sie den 6. Ranglistenplatz und bei der Deutschen Meisterschaft reichte es zum 8. Platz. Ihr Bruder Philipp Süß konnte die Bronzemedaille im Canadier Einer Junioren erringen. In der Qualifikationswertung belegt er den 4. Platz.

Wir freuen uns sehr über die Resultate der Slalom Kanuten und ihre Teilnahme an der Europameisterschaft der LK, U 23 und Junioren 2020.

EM-Nominierten Prag 2020 Leistungsklasse

Der Trainerrat hat nun die Nominierten für die Kanuslalom-Europameisterschaften in Prag vom 18. bis zum 20. September bestätigt:

K1 Herren: Hannes Aigner (Augsburg), Tim Maxeiner (Wiesbaden), Stefan Hengst (Hamm)

K1 Damen: Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Elena Apel (Kanu Schwaben Augsburg), Andrea Herzog (Leipzig)

C1 Herren: Franz Anton (Leipzig), Sideris Tasiadis (Kann Schwaben Augsburg), Timo Trummer (Zeitz)

C1 Damen: Andrea Herzog (Leipzig), Elena Apel (Kanu Schwaben Augsburg), Lena Stöcklin (Leipzig)

 

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 1 Tag
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 2 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 5 Stunden
Wege gehen
2 Wochen 1 Tag
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 4 Tage


X