Trainingseinheiten mit dem Bundestrainer beim Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll

von LeserReporter Alexander Baur aus Augsburg-Hochzoll

Viel Engagement und Herzblut haben unsere Trainerinnen die letzten Jahre in die Sportlerinnen investiert. Fleißig haben alle trainiert und ihr bestes gegeben. Manchmal flossen Tränen, sei es aus Freude über den ersten Flic-Flac oder wegen einer Trennung der eigenen Wettkampfformation.

Die Augsburger haben den Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll bei Wettkämpfen und Auftritten erleben dürfen. Viel Applaus und lobende Worte waren weiterer Ansporn für die Sportler und Trainer.

Nun ist es soweit. Die letzte Trainingseinheit eines Bundestrainers der Sportakrobatik in Augsburg dürfte gefühlt eine Ewigkeit her sein. Das letzte große Internationale Ereignis, wo dies sicherlich der Fall war, könnte die Weltmeisterschaft 1990 in Augsburg gewesen sein. Ausrichter war übrigens der Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll. Dieser Kraftakt war den vielen ehrenamtlichen Sportakrobatikverrückten zu verdanken, wofür wir als Traditionsverein noch heute dankbar sind.

Am 3.5.2019 von 16 bis 20 Uhr und am 4.5.2019 von 10 bis 14 Uhr wird der Bundestrainer der Sportakrobatik, Igor Blintsov, mit den Mädels der Leistungsgruppe Trainingseinheiten absolvieren.

Alles sind schon sehr nervös. Natürlich wird er auch auf seine Schützlinge aus dem erweiterten Bundeskader ein Auge werfen. Lilly und Jana (TSV Friedberg) haben beim Acro-Cup in Albershausen einen hervorragenden 2.-ten Platz belegt.
Auch die anderen Formationen haben sich achtbar geschlagen, wobei dies nur die Generalprobe für die Bayerische Meisterschaft in Schweinfurt und die Deutschen Meisterschaften in Hoyerswerde bzw. Wilhelmshaven war.

Wir hoffen, dass dieser Besuch des Bundestrainers nicht der letzte war und wünschen allen Sportlern und Trainerinnen viel Spaß und Igor Blintsov einen angenehmen Aufenthalt.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X