Region: Augsburger Land

Corona-Hotspot: Landkreis Augsburg überschreitet Inzidenz-Schwellenwert von 200

Im Landkreis Augsburg wurde am Donnerstag der Schwellenwert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten.

Der Landkreis Augsburg hat am Donnerstag laut den Zahlen des Robert-Koch-Instituts den Inzidenz-Schwellenwert von 200 Corona-Infektionen pro 100 000-Einwohner knapp überschritten. Der Landkreis meldete eine Sieben-Tage-Inzidenz von 200,4. Damit gilt nun für alle Gemeinden im Augsburger Land die 15-Kilometer-Regel.

Weiter außerhalb der Gemeindegrenzen dürfen sich die Bewohner nur noch mit einem triftigen Grund bewegen. Als triftiger Grund zähle vor allem eines nicht: Der wöchentliche Ausflug oder Spaziergang in der Natur. Die Regel gilt im Landkreis Augsburg allerdings nur für die eigenen Einwohner. Besucher von außerhalb dürfen den Landkreis bislang weiterhin besuchen.

Am Donnerstagmorgen bestätigte das Robert-Koch-Institut 71 neue Infektionen. Insgesamt wurden damit bisher 6949 Personen im Landkreis Augsburg positiv auf das Coronavirus getestet. Auch zwei weitere Personen, die an oder mit Corona verstorben sind, wurden verzeichnet. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Kreis auf 109 Personen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X