Zusatzqualifikation „Prävention sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit“

von LeserReporter Landkreis Augsburg aus Augsburg-Stadt

Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Mittagsbetreuungen findet online statt

Die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Augsburg bietet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Augsburg-Land modellhaft und kostenlos die Zusatzqualifikation „Prävention sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit“ in digitaler Form an. „Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Fortbildungsreihe im Frühjahr dieses Jahres leider abgesagt werden“, so Landrat Martin Sailer. Aufgrund der hohen Nachfrage habe man sich aber dazu entschlossen, die Zusatzqualifikation erstmalig als digitale Fortbildung anzubieten.

Angesprochen sind ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit (z. B. aus Vereinen, Jugendinitiativen oder auch Jugendbeauftragte der Gemeinden) sowie Mitarbeiter*innen in Mittagsbetreuungen.

Die Fortbildungsreihe soll nicht nur Basiswissen über den Themenbereich sexualisierte Gewalt vermitteln, sondern vor allem die Sensibilität bezüglich sexueller Grenzverletzungen erhöhen und Unsicherheiten abbauen. Es werden eigene Handlungsmöglichkeiten und Grenzen für konkrete Situationen sowie Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt und Methoden, die zur präventiven Auseinandersetzung mit dem Thema anregen, erläutert.

 

Termine:

1. Baustein „Basisinformationen“: Montag, 26. Oktober 2020, 17 bis 19.30 Uhr
2. Baustein „Nähe und Distanz“: Montag, 9. November 2020, 17 bis 20 Uhr
3. Baustein „Prävention vor Ort“: Montag, 16. November 2020, 17 bis 20 Uhr
4. Baustein „Prävention und digitale Medien“: Dienstag, 1. Dezember 2020, 17 bis 19.30 Uhr

 

Eine Teilnahme an einzelnen Bausteinen ist möglich. Einzige Ausnahme ist Baustein 2, dieser kann nur in Verbindung mit Baustein 1 belegt werden. Für den Erwerb des Zertifikates ist die Teilnahme an allen vier Bausteinen notwendig. Die Teilnahme berechtigt zur Verlängerung der Jugendleitercard (Juleica).

Für weitere Informationen und die Anmeldung können sich Interessierte bei Martina Egger von der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Augsburg unter Telefon 0821 3102 2669 oder per E-Mail an Martina.Egger@LRA-a.bayern.de melden. Da die Teilnehmerzahl auf maximal 17 Personen begrenzt ist, ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung per E-Mail, Post oder Fax bis spätestens Freitag, 25. September 2020, notwendig.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

2 0 2 0 - die "Weltenburger Enge …
1 Woche 3 Tage
Über 15.000 Austritte aus der katholischen Kirche …
1 Woche 3 Tage
Neue Ausstellung von Uli Stein in Museum und …
2 Wochen 1 Tag
Wege gehen
2 Wochen 3 Tage
Fast ein alltägliches Bild, Indisches Springkraut …
2 Wochen 6 Tage


X