Region: Augsburg Stadt

Ärger im Straßenverkehr: 58-Jähriger droht mit Schusswaffe

Ein 58-Jähriger hat einem 48-Jährigen im Straßenverkehr mit einer geladenen Schreckschusswaffe gedroht. Die Polizei hat die Waffe sichergestellt.

Ein 58-Jähriger hat in Lechhausen einen 48-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht, weil dieser ihn angehupt hatte. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der 48-jährige Geschädigte fuhr mit seinem Citroen auf der Bürgermeister-Wegele-Straße auf Höhe der Hausnummer 10 stadteinwärts. An einer Engstelle ermöglichte ein Saab-Fahrer dem
Citroen-Fahrer nicht das Einfädeln., woraufhin sich sich der 48-Jährige hinter den Saab setzte und
hupte. Der 58-jährige Saab-Fahrer wiederum hielt daraufhin in seiner Hand einen silbernen Gegenstand nach
oben. Weil der Geschädigte glaubte, einen Revolver zu erkennen,  rief er die Polizei.

Die Beamten trafen schließlich auf dem Parkplatz eines Garten-Centers auf den 58-Jährigen. Als sie den Mann kontrollierten, gab dieser den Besitz einer Schusswaffe zu, die sich griffbereit unter derSitzabdeckung vom Beifahrersitz befand. Es handelte sich um einen geladenen
Schreckschussrevolver, für den er den sogenannten „Kleinen Waffenschein“ vorweisen konnte.

Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Die Waffenbehörde sowie die Führerscheinstellewerden über den Vorfall informiert. Des Weiteren erwartet den 58-Jährigen eine Anzeige wegen
Bedrohung.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X