AWO Lechhausen zieht positive Bilanz. Manfred Hirn führt weiterhin den Sozialverband.

von LeserReporter Hans Blöchl aus Augsburg-Lechhausen
V.l. Heidi Baumann, Sieglinde Wisniewski, Manfred Hirn, Ingrid Prokscha und Anita Frank bilden den geschäftsführenden Vorstand der AWO Lechhausen. Foto Blöchl

Er ist ein Aktivposten innerhalb der Arbeiterwohlfahrt und auch im Vereinsleben in Lechhausen: Der Ortsverband schrammte zwar mit 199 Mitgliedern zum Jahresende 2018 knapp an der Grenze von 200 vorbei, bleibt aber weiterhin der größte AWO-Verband in Augsburg.

Bei vielen Veranstaltungen sind die Mitglieder präsent, monatlich wird mindestens eine Veranstaltung angeboten. Zwei Seniorenclubs werden von Dieter Thalmaier und Ingrid Prokscha monatlich durchgeführt. Die ein- oder mehrtägigen Ausflüge sind immer ausgebucht. So ist es auch kein Wunder, dass es nach den Neuwahlen im Vorstand kaum Veränderungen gibt. Manfred Hirn führt die AWO, als Stellvertreter fungieren Sieglinde Wisniewski und Heidi Baumann.

Änderungen gab es bei den weiteren Funktionen im geschäftsführenden Vorstand. Für Schatzmeisterin Viktoria Steierl führt jetzt Ingrid Prokscha die Kasse, Anita Frank löst als Schriftführerin Gert Johannsonn ab.

Wilfried Garz, Irmgard Hirn, Gert Johannsonn, Viktoria Steierl, Olga Kramer, Christine Mangerich, Antje Ott und Dieter Thalmaier vervollständigen den Vorstand.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X