Der Geschmack von Whiskey und Liebe.

von LeserReporter Hans Blöchl aus Augsburg-Lechhausen
Foto Blöchl

Lyneste begeistert wieder in der Projektschmiede.

Man fühlte sich mitgenommen in die weiten Irlands, die Wüsten Arabiens oder die kleinen verwinkelten Gassen mit den kleinen Bars in Paris. Wenn der aus der Gegend Northumberland in England stammende Sänger und Gitarrist Andy von Treuberg von schottischem Whiskey und irischer Freiheit sang, schwang das Gefühl von Lagerfeuer und Rebellion mit. Und so wie Sängerin Cathy Dengel mit ihrer ausdrucksstarken, fröhlichen aber auch erotisch-sinnlichen Stimme französische Chansons und Liebeslieder interpretierte, kam man ins Träumen nach dem Paris, das es wohl nur noch in Träumen gibt. Peter Weigele, Gast mit seiner Querflöte, begleitete nicht nur das Duo, seine tonale Wanderung durch die Wüste ließ den Vollmond über der Wüste erscheinen, andere Stücke zeigten die Breite dieses wunderbaren Instruments. Es war ein stimmungsvoller Abend, bei dem mit dem zweiten Auftritt von Lyneste eine kleine Tradition begründet wurde. Auf jeden Fall wollen sie wiederkommen mit ihrem Gefühl und ihren Träumen. Die Künstler und das Publikum.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kornblumen ....
1 Tag 4 Stunden
Roter Mohn ....
1 Tag 7 Stunden
Kornblumen ....
1 Tag 7 Stunden
Der Blick nach Gablingen mit Lützelburg.
1 Tag 15 Stunden
Buntspecht
1 Tag 15 Stunden


X