20-Jähriger unter Drogeneinfluss verletzt zwei Polizisten in Augsburg-Oberhausen

Ein 20-Jähriger wollte in der Nacht auf Samstag einem Platzverweis der Polizei nicht Folge leisten.

Zuerst wollte er eine Wohnung nicht verlassen, dann ging er auf die Polizei los: Ein 20-Jähriger hat sich in der Nacht auf Samstag in Oberhausen völlig daneben benommen.

Gegen 0.45 Uhr wurde die Polizei in den Habichtsweg gerufen, da ein 20-jähriger Mann das Wohnanwesen einer Familie nicht verlassen wollte. Bei der Kontrolle fiel auf, dass der Mann massiv unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er gab an synthetische Drogen eingenommen zu haben. Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurde zudem eine kleine Menge Marihuana aufgefunden.

Dem Störenfried wurde ein Platzverweis ausgesprochen, welchem er jedoch nicht nachkam. Er kündigte an, nicht gehen zu wollen. Zudem versuchte er immer wieder, die Beamten zu umarmen. Nach mehrmaliger Aufforderung dies zu unterlassen und Aufzeigen der Konsequenzen musste der aufdringliche Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Bei der Gewahrsamnahme leistete er massiv Widerstand. Er trat um sich und verletzte zwei Beamte leicht, die trotzdem dienstfähig blieben.

Es waren mehrere Polizisten notwendig, um den renitenten Mann in die Arrestzelle zu schaffen. Ihn erwartet nun eine Anzeige unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Hausfriedensbruch und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X