Katze löst Küchenbrand in Oberhausen aus

Ein Katze hat in Oberhausen einen Küchenbrand ausgelöst. Sie spielte mit einem Küchentuch, das offenbar auf die heiße Herdplatte geriet und anfing zu brennen.

Eine Katze hat am Donnerstag in einem Wohnhaus in der Ulmer Straße einen Küchenbrand ausgelöst.
Gegen 23 Uhr ging bei der Einsatzzentrale die Mitteilung über eine starke Rauchentwicklung in dem Wohnhaus ein. Eine Bewohnerin wollte Essen zubereiten und schaltete hierfür den Herd ein. Als sie die Küche für einen Moment verließ, spielte offenbar ihre Katze dort mit einem Küchentuch, wodurch es auf die heiße Herdplatte geriet und sich entzündete.

Dies bemerkte die junge Frau und warf das brennende Tuch zu Boden, wodurch jedoch der Teppich in Brand geriet. Einem Nachbarn gelang es, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen, so dass weiterer Brandschaden verhindert wurde. Die Wohnung und das Treppenhaus waren jedoch stark verraucht und mussten durch die Feuerwehr entlüftet werden.

Der Brandschaden dürfte im unteren dreistelligen Bereich liegen. Am Gebäude entstand kein Schaden und verletzt wurde niemand. Die Ulmer Straße musste während des Einsatzes für circa 20 Minuten gesperrt werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Herbstsammlung
6 Tage 27 Minuten
Erntedank
2 Wochen 11 Stunden
Erntedank
2 Wochen 1 Tag
Streifzug durch das schöne Augsburg
2 Wochen 2 Tage
Erntedank
2 Wochen 3 Tage


X