Aus schlichten Stühlen werden in Pfersee komplexe Kunstwerke

von LeserReporter Hans Blöchl aus Augsburg-Lechhausen
Vom Stuhl zum Kunstwerk: 20 Künstler aus Pfersee haben aus schlichten Stühlen komplexe Kunstwerke geschaffen.

Das Bürgerhaus Pfersee startet nach der Corona-Pause wieder ins Kulturleben. In Zeiten der Pandemie haben es die Künstler aber nach wie vor nicht einfach.

Monatelang stand das Kulturleben nicht nur in den großen Einrichtungen still. Auch die Stadtteilkultur, die sich in Pfersee beispielsweise sehr auf das Bürgerhaus stützt, war praktisch zum Erliegen gekommen. Und auch jetzt ist es nicht einfach, wieder zu beginnen. Das Bürgerhaus und die mit ihm verbundenen Künstler standen vor der Frage: Wie kann man nach den Beschränkungen und Absagen von Veranstaltungen das kulturelle Leben wieder in Gang bringen?

Warum sollte man nicht Stühle einfach als Kulturobjekte definieren? Die Idee war geboren und 20 Künstler schufen aus banalen Stühlen komplexe Kunstwerke. Ob Klappstuhl oder Holzstuhl, ob Sessel oder einfacher Hocker – Sitzmöbel unterschiedlichster Art und Herkunft wurden umfunktioniert. 20 Kunstschaffende aus ganz Augsburg beteiligten sind mit insgesamt 28 Stühlen.

Entstanden sind Objekte, die vollkommen unterschiedlich gestaltet wurden und die individuellen Ausdrucksweisen der Künstler widerspiegeln. Kürzlich wurden die Objekte in einer öffentlichen Schau vor der Herz-Jesu-Kirche präsentiert.

Nicht alle Stühle eignen sich nach ihrer künstlerischen Verwandlung weiterhin zum Sitzen. Das war auch weder der Anspruch an die Künstler noch die Absicht der Veranstalter.

Margot Kloos vom Bürgerhaus war von den Ergebnissen begeistert. Monika Wex, Malerin und Bildhauerin aus der Projektschmiede in Lechhausen, hat zwei Stühle gestaltet. Sie freute sich über die Möglichkeit, wieder für die Öffentlichkeit zu arbeiten und nicht nur für sich im stillen Kämmerlein kreativ zu sein. „Ich finde es wunderbar zu sehen, was man mit etwas Kreativität aus einfachen Stühlen machen kann“, sagte sie.

Nach der Präsentation werden die Stühle nun im leerstehenden ehemaligen Schuhhaus Bögle in der Augsburger Straße ausgestellt. Dort können sie bis zum 25. Juli besichtigt und ersteigert werden.

Nach Ende der Ausstellung werden die Objekte den jeweils Höchstbietenden übergeben. Der Erlös wird für Kulturprojekte in Pfersee verwendet.

Wie es mit dem Bürgerhaus weitergeht? Aktuell ist es noch geschlossen, Kurse und Veranstaltungen können bisher noch nicht stattfinden. Für die Sommerferien ist eine auf eine kleine Gruppe begrenzte Ferienaktion geplant. Margot Kloos hofft darauf, dass es im Herbst wieder losgehen kann. (hb)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Europas Zukunft gestalten – besser zusammen! …
1 Tag 8 Stunden
Tödlicher Unfall auf der A8 bei Adelsried
3 Tage 8 Stunden
Versteck beim Gewitter!
3 Tage 22 Stunden
Auf einem Bein
3 Tage 22 Stunden
Auf einem Bein
6 Tage 11 Stunden


X