151 "Blüten" sichergestellt

Die Augsburger Polizei hat einen 23-jährigen Mann festgenommen, der Falschgeld in Umlauf gebracht hat. Foto: Symbolbild: Christoph Maschke

Die Augsburger Polizei hat einen 23-jährigen Mann festgenommen, der Falschgeld in Umlauf gebracht hat. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten 151 falsche Geldscheine.

Der Mann war Anfang Januar in einem Bordell und nahm dort die Dienste einer Prostituierten in Anspruch, die er auch bezahlte. Allerdings waren die drei 50-Euro-Noten Fälschungen. Die Kripo Augsburg hat den Mann aus Rumänien am Dienstag in Oberhausen festgenommen.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten weitere 151 Falschgeldscheine (allesamt 50-Euro-Noten guter Qualität). Nach Aussagen des geständigen Festgenommenen, hat er das Falschgeld bei einer Internetbekanntschaft aus Süditalien bestellt und sich die „Blüten“ dann über Rumänien nach Deutschland zusenden lassen, um es dort in Umlauf zu bringen. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Kirschbaumblüte
13 Stunden 23 Minuten
Kirschbaumblüte
2 Tage 14 Stunden
Blacky
5 Tage 2 Stunden
Lerne von der Geschwindigkeit der Natur: ihr …
5 Tage 9 Stunden
"Wir halten für euch die Stellung": …
5 Tage 9 Stunden


X