Bundespolizei sucht Zeugen: Frau nach Sturz vom Bahnsteig in Klinikum eingeliefert

Da der Mann, mit dem die 56-jährige Frau vor ihrem Sturz zusammenstieß, nach kurzem Warten in einen Zug eingestiegen ist, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Am späten Mittwochnachmittag kam es am Augsburger Hauptbahnhof zu einem schweren Sturz. Wie die Bundespolizei mitteilte, sollen zwei Reisende am Augsburger Hauptbahnhof am Bahnsteig zusammengestoßen sein, wodurch eine 56-Jährige vom Bahnsteig ins Gleis stürzte und sich verletzte. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Gegen 17 Uhr ging eine Reisende am Bahnsteig 10 nahe der Bahnsteigkante entlang zu einer bereitstehenden Regionalbahn. Dabei soll sie mit einem Unbekannten zusammengestoßen sein. Sie soll das Gleichgewicht verloren haben und stürzte hinter dem Zug ins Gleis. Andere Wartende halfen der Gestürzten wieder auf den Bahnsteig.

Bei dem Sturz verletzte sich die Frau am Bein. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte ins Klinikum Augsburg, wo dann ein Beinbruch diagnostiziert wurde. Der Unbekannte wartete zunächst kurz am Bahnsteig und ging dann zum Zug. Umstehende berichteten, dass er einen auffällig blauen Rucksack mit sich geführt haben soll.

Nun bittet die Augsburger Bundespolizei Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 0821 34356-0 zu melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X