"Einbrecher" war nur verwirrt

Die Polizei ist am Sonntag, gegen 15.20 Uhr, zu einem möglichen Einbruch in Hochzoll gerufen worden.

Hier meldeten Anwohner, dass eine oder mehrere Personen an der Münchner Straße auf ein Baugerüst am dortigen Häuserblock geklettert seien. Anschließend sei eine Person wieder heruntergekommen und in Richtung Zwölf-Apostel-Platz geflüchtet.
Eine eintreffende Polizeistreife konnte den Täter auf der Gebäuderückseite im dortigen Grünstreifen feststellen und festnehmen. Die Suche nach weiteren Personen in den Gebäuden und auf dem Dach verlief negativ.

Polizei fand kein Einbruchswerkzeug

Bei dem 37-jährigen Mann, der zunächst geflüchtet war, konnte kein Einbruchswerkzeug gefunden werden. Der Mann schien allerdings stark verwirrt, redete zusammenhanglos und fühlte sich verfolgt. Aus diesem Grund wurde er ins Bezirkskrankenhaus Augsburg gebracht.

Vorbildliches Verhalten der Anwohner

„Die Anwohner verhielten sich während des gesamten Einsatzes vorbildlich und unterstützten die Polizeikräfte durch ihre Aufmerksamkeit und Kooperationsbereitschaft“, lobt die Polizei in ihrem Bericht.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X