Familie auf der A8 aus dem Verkehr gezogen - Kinder nicht angeschnallt

(Symbolbild)

Auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München hat die Polizei auf Höhe der Lechbrücke am Mittwoch eine Familie aus dem Verkehr gezogen. Die Kinder waren nicht angeschnallt.

Gegen 7.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Gersthofen ein Citroen Kleinbus auf, in dem die Beifahrerin ein Kleinkind (18 Monate) auf ihrem Schoß sitzend transportierte.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten dann drei weitere Kinder im Alter von vier, sechs und neun Jahren schlafend und nicht angeschnallt auf der hinteren umgeklappten Rückbank fest. Die Familie gab an, von ihrem Wohnsitz Frankreich aus in ihre türkische Heimat in rund 3000 Kilometer Entfernung unterwegs zu sein.

Die Weiterfahrt, so die Polizei, sei erst gestattet worden, nachdem alle Kinderordnungsgemäß angeschnallt und in einer gesicherten Sitzposition waren. Außerdem mussten die Eltern noch eine Sicherheitsleistung von rund 100 Euro an Ort und Stelle bezahlen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 

Neueste Kommentare

Kritik an "heidnischen" Elementen: Wem …
1 Tag 5 Stunden
Licht+Schatten.
2 Tage 20 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 20 Stunden
VERLOSUNG: 3x2 Tickets für Festkonzert im …
5 Tage 21 Stunden
Wasserrad
1 Woche 2 Tage


X