Gefährlicher Scherz: 36-Jähriger verletzt Faschingsgast mit Pistole am Kopf

Ein 36-Jähriger hat sich auf einer Faschingsfeier einen gefährlichen Scherz erlaubt. Er hielt einem anderen Gast eine Schreckschusspistole an den Kopf und drückte ab.

Einen gefährlichen Scherz hat sich der Gast einer Faschingsfeier am frühen Sonntagmorgen in einer Location im Bereich der Georgenstraße erlaubt.  Der alkoholisierte 36-Jährige hielt einem Mitfeiernden „aus Spaß“ eine Pistole an den Kopf und drückte ab.

Wie die Polizei berichtet, war die Schreckschusspistole mit Platzpatronen geladen. Durch die austretende Stichflamme wurde der Gast leicht verletzt. Die Schreckschusspistole wurde von der Polizei sichergestellt. Die Polizei hat die strafrechtlichen Ermittlungen aufgenommen und lässt prüfen, ob der Schütze noch zum Führen einer Schreckschusswaffe (kleiner Waffenschein) geeignet ist. Zudem wird er auch wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Neueste Kommentare

Die Birnbaumblüte in der Osterzeit.
3 Stunden 25 Minuten
Tulpenblüte im April
18 Stunden 9 Minuten
Der Osterhase sitzt im Schlehenbusch.
18 Stunden 13 Minuten
Küchenschelle auch Kuhschelle jetzt in meinem …
18 Stunden 14 Minuten
Augsburger Frühling
20 Stunden 55 Minuten

Die nächsten Termine



X